Wichtig: Benutzerleitstellen bitte in dieser Liste eintragen! Beim Erstellen eines Leitstellenartikels bitte diese Hinweise beachten.

ILS Höxter

Aus LstSim-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hauptseite ILS Höxter Regelfahrzeuge AAO für Ortschaften {{{5}}} {{{6}}} {{{7}}} {{{8}}} {{{9}}} {{{10}}} {{{11}}} {{{12}}} {{{13}}} {{{14}}} {{{15}}} {{{16}}} {{{17}}} {{{18}}} {{{19}}} {{{20}}} {{{21}}}
Integrierte Leitstelle Höxter
ID 2690
Kategorie Empfohlene Benutzerleitstelle
Leitstellenthread Forum
Spielen Spielen / Beta Version
Editor Editor
Standort in Deutschland
Marker.png
Location map Deutschland.png
Qualitätsindikator
Lst. existiert real Komplette Wachen
SEG-Fahrzeuge Komplette Krankenhäuser
Abhängigkeiten eingebaut Ausreichend POI
Leitstellengebiet
Bundesland Nordrhein Westfalen
Landkreise Höxter
Fläche 1.201,42 km²
Einwohner 141.855
Standort Brakel
Betreiber Kreis Höxter
Rettungswachen 7+2 Notarztwachen
Organisationen Kreis Höxter
Stadt Höxter
Notärztepool Kreis Höxter
Rettungsmittel
Notarzteinsatzfahrzeuge 5
Rettungswagen 12
Krankentransportwagen 8
Notarztwagen 0
Rettungshubschrauber 0
Verlegungsarzteinsatzfahrzeug 0
Intensivtransportwagen 0
Intensivtransporthubschrauber 0
HvO/First Responder 0
Vom RD im Kreis Höxter bedientes Gebiet mit Nachbarwachen.

Die ILS Höxter (offiziell Kreisfeuerwehrzentrale des Kreises Höxter) nimmt alle Notrufe aus dem Kreis Höxter, der 1975 aus den Altkreisen Warburg und Höxter zusammengelegt wurde, an.

Der Einsatzbereich[Bearbeiten]

^Kreis Höxter[Bearbeiten]

  • Einwohner: 141.855
  • Bevölkerungsdichte: 118 Einwohner je km²
  • Fläche: 1200km², somit der am dünnsten besiedelste Kreis im Land NRW
  • KFZ-Kennzeichen: HX (bis 1975 WAR+HX)

Übersicht über die Fahrzeuge[Bearbeiten]

^Regelfahrzeuge[Bearbeiten]

Eine genaue Übersicht über die Regelfahrzeuge finden Sie unter ILS Höxter/Fahrzeuge

Grobübersicht:

  • 5 NEF (Bad Driburg, Brakel, Höxter, Steinheim, Warburg)
  • 7 24h-RTW
  • 3 Tages-RTW (Bad Driburg, Höxter, Warburg)
  • 2 RTW mit KTW-Springerbesatzung
  • 8 KTW, davon 4 mit eigener Besatzung, 1 Reserve, 3 mit RTW-Springerbesatzung

^Reservefahrzeuge[Bearbeiten]

RTW[Bearbeiten]

Es gibt im Kreis Höxter einen Reserve-RTW zentral an der Leitstelle. Weitere Reserve-RTW befinden sich an einzelnen Wachen (Warburg, Bad Driburg, Brakel).

NEF[Bearbeiten]

Es gibt im Kreis Höxter ein Reserve-NEF, welches an der Leitstelle stationiert ist. Fällt eins aus, wird das Reserve-NEF (RD HX 1 NEF 1 ) besetzt.

^Organisationsfahrzeuge[Bearbeiten]

Diese Fahrzeuge sind über die ILS KatS Kreis Höxter anforderbar. Es handelt sich hierbei um folgende Fahrzeuge (nach Einsatzeinheiten [EE] mit Standort im Namen.)

EE 01:

  • Kater HX EE 01 KTW-B 1 (DRK OV Bad Driburg)
  • Kater HX EE 01 KTW 1 (DRK OV Brakel)

EE 02:

  • Kater HX EE 02 KTW 1 (DRK OV Peckelsheim)
  • Kater HX EE 02 KTW-B 1 (DRK OV Welda)

EE 04:

  • Kater HX EE 04 KTW 1 (MHD Brakel)
  • Kater HX EE 04 KTW-B 1 (MHD Steinheim)

DRK OV Beverungen:

  • RK BEV 1 KTW 1

MHD Brakel

  • JH BRA 1 KTW-B 1


DRK OV Bad Driburg

  • RK DRI 01 KTW 1

Die EE Höxter 03 ist die EE Paderborn 05! Die KTW-B sind als normale KTW eingebaut.


Sonderfall DRK OV Höxter:

  • RK HÖX 1 KTW 1

Der DRK OV Höxter fährt zur Entlastung der RW Höxter ebenfalls Krankentransporte, disponiert diese allerdings selber. Daher ist der KTW nur zu 70% verfügbar. Ihr könnt ihn also entweder zu einem MANV alarmieren oder, falls er verfügbar ist und ihr keine Fahrzeuge auf der Wache in Höxter mehr frei habt.

^Kennungen der Gemeinden[Bearbeiten]

Hier die Abkürzungen der Gemeinden im Rufnamen.

  • DRI: Bad Driburg
  • BRA: Brakel
  • BEV: Beverungen
  • HÖX: Höxter
  • STM: Steinheim
  • WBE: Willebadessen
  • WRB: Warburg
  • HX: Kreis Höxter

^AAO für die einzelnen Ortschaften[Bearbeiten]

ILS Höxter/AAO

Alarmierung[Bearbeiten]

^Einsatzstichwörter[Bearbeiten]

Kategorie Stichwort (ausgeschrieben) Beschreibung AAO Sondersignal
Notfallstichworte RTW Alle Arten von zeitdringlichen Notfalleinsätzen, bei denen lediglich ein RTW benötigt wird. 1 RTW ja
RTW + NEF Alle Arten von Notfalleinsätzen, bei denen zusätzlich ein NEF alarmiert wird. 1 RTW, 1 NEF ja
NEF Alle Arten von Notfällen, bei denen aus dem Kreis Höxter nur das NEF anrückt, der RTW kommt aus einem Nachbarkreis. 1 NEF ja
RTW ohne SoSi Alle Arten von Notfällen/Unfällen, die nicht den Einsatz von Sonderrechten erfordern. 1 RTW nein
S-RTW Alarmstichwort für Einsätze mit einem S-RTW 1 S-RTW (ILS Paderborn; PAD 1 ITW 2) nach Meldebild
MANV 1-4 siehe Abschnitt MANV siehe Abschnitt MANV ja
Krankentransporte Krankentransport Jegliche Arten von Krankentransporten, die im folgenden nicht genannt werden. 1 KTW nein
KT alle Arten von Krankentransporten 1 KTW nein
NAW sekundär alle arztbegleiteten Verlegungen, die nicht zeitkritisch sind 1 NEF, 1 RTW nein
Notfallverlegung mit NEF Notfallverlegungen, bei denen zusätzlich ein NEF benötigt wird. 1 RTW, 1 NEF ja
RTH sekundär Verlegungen, die mit einem RTH durchgeführt werden. Der RTW wird hier benötigt, um den Patienten vom Krankenhaus zum Landeplatz zu bringen (KH Bad Driburg, Brakel, Höxter, Steinheim) 1 RTW, 1 RTH nein
Intensivverlegung alle Intensivverlegungen 1 ITW (ILS Paderborn/Lippe) nein
Inkubatortransport Fahrten, auf denen ein Inkubator transportiert werden muss. 1 RTW ja
Feuerwehr FEUER 1 Kleinbrand, Personalstärke Staffel (z.B. PKW-Brand) POL, FW ja
FEUER 2 Kleinbrand, Personalstärke Gruppe (z.B. PKW-Brand) POL, FW ja
FEUER 3 Mittelbrand, Personalstärke Zug (z.B. Zimmerbrand, Wohnungsbrand) 1 RTW, OrgL (FR), POL, FW ja
FEUER MIG Feuer mit Menschenleben in Gefahr 2 RTW, NEF, OrgL (FR), POL, FW ja
FEUER 4 Großbrand, mindestens 2 Züge (z.B. Industriebetrieb, ausgedehnter Dachstuhlbrand) 1 RTW, 1 NEF, OrgL (FR), POL, FW ja
FEUER BMA aufgelaufene Brandmeldeanlagen 1 RTW, OrgL (FR), POL, FW ja
FEUER Fluggerät 1 mittelgroße Brände an Fluggeräten, Personalstärke Zug 1 RTW, OrgL (FR), POL, FW ja
FEUER Fluggerät 2 große Brände an Fluggeräten, Personalstärke 2 Züge 1 RTW, 1 NEF, OrgL (FR), POL, FW ja
FEUER Fläche/Wald 1 kleine Flächen-/Waldbrände, Personalstärke Staffel POL, FW ja
FEUER Fläche/Wald 2 kleine Flächen-/Waldbrände, Personalstärke Gruppe POL, FW ja
FEUER Fläche/Wald 3 mittelgroße Flächen-/Waldbrände, Personalstärke Zug 1 RTW, OrgL (FR), POL, FW ja
FEUER Fläche/Wald 4 große Flächen-/Waldbrände, Personalstärke 2 Züge 1 RTW, 1 NEF, OrgL (FR), POL, FW ja
HILFELEISTUNG 0 kleine Technische Hilfeleistungen, Personalstärke Trupp POL, FW nach Meldebild
HILFELEISTUNG 1 kleine Technische Hilfeleistungen (z.B. Baum auf Straße), Personalstärke Staffel POL, FW ja
HILFELEISTUNG 2 mittlere Technische Hilfeleistungen, Personalstärke Gruppe POL, FW ja
HILFELEISTUNG 3 mittlere Technische Hilfeleistungen, Personalstärke Zug 1 RTW, POL, FW ja
HILFELEISTUNG MIG Technische Hilfeleistung mit Menschenleben in Gefahr 1 RTW, 1 NEF, POL, FW ja
HILFELEISTUNG 4 große Technische Hilfeleistung, Personalstärke 2 Züge 1 RTW, 1 NEF, OrgL (FR), POL, FW ja
HILFELEISTUNG P klemmt 1 Hilfeleistungen mit einer eingeklemmten Person 1 RTW, NEF, OrgL (FR), POL, FW ja
HILFELEISTUNG P klemmt 2 Hilfeleistungen mit mehr als einer eingeklemmten Person 2 RTW, 1 NEF, OrgL (FR), POL, FW ja
ABC 1 kleine Gefahrgutunfälle, Personalstärke Staffel POL, FW nein
ABC 2 kleine Gefahrgutunfälle, Personalstärke Gruppe POL, FW ja
ABC 3 mittlere Gefahrgutunfälle, Personalstärke Zug 2 RTW, 1 NEF, OrgL (FR), POL, FW ja
ABC 4 große Gefahrgutunfälle, Personalstärke 2 Züge 1 RTW, 1 NEF, OrgL (FR), POL, FW ja
Sonderstichworte Probealarm digitale Meldeempfänger Probealarm für die DME - -
Info Stichwort, welches reine Infomeldungen ohne Einsatz kennzeichnet - -

^Alarmierungstext[Bearbeiten]

Im Alarmierungstext werden im Kreis Höxter weitere Informationen übertragen. Eine Meldung im Rettungsdienst ist dabei folgendermaßen aufgebaut:

Stichwort: in Einsatzort (wird im Spiel automatisch ergänzt): /Patientenname (falls bekannt, ansonsten alarmierte Fahrzeuge)/ genaueres Meldebild -> Transportziel (falls bekannt)

Eine Alarmierung für einen Notfall im Spiel kann bei bekanntem Patientennamen also folgendermaßen aussehen:

DME---13:01---RIC:RD-BEV 1-RTW-1, RD-HÖX 1-NEF-1---NF/UF---RTW+NEF: in Beverungen, Gut Schirmeke: /Freier-Siegmund/ akutes Abdomen

Bei einem unbekanntem Patientennamen beispielsweise so:

DME---12:24---RIC:RD-DRI 1-RTW-1, RD-BRA 1-NEF-1---NF/UF---RTW+NEF: in Willebadessen, Zur Vituskapelle: /RD DRI 1 RTW 1/RD BRA 1 NEF 1/ Person unter PKW

Eine Alarmierung für einen Krankentransport sieht beispielsweise so aus:

DME---12:45---RIC:RD-DRI 1-KTW-1---KRANKENTRANSPORT---KT: in Brakel, Am Elsterbusch: /Jordan/ Einweisung -> Sankt-Ansgar-Krankenhaus Höxter, Brenkhäuser Straße 71 in Höxter

Krankenhäuser[Bearbeiten]

Im Kreis Höxter gibt es 5 Krankenhäuser. Hiervon werden vier von der Katholischen Hospital Vereinigung Weser-Egge sowie eines von der HELIOS Kliniken GmbHbetrieben. Die vier Krankenhäuser der KHWE stellen einen Notarzt.

Die Krankenhäuser sind:

  • Klinikum Warburg
  • Sankt-Ansgar-Krankenhaus Höxter
  • Sankt-Joseph-Hospital Bad Driburg
  • Sankt-Rochus-Krankenhaus Steinheim
  • Sankt-Vincenz-Hospital Brakel

Besonderheiten im Kreis Höxter[Bearbeiten]

Hier werden einige Besonderheiten, die im Kreis gegeben sind, vorgestellt, so unter anderem auch Information für den MANV

^NA-Systeme[Bearbeiten]

NA-System Bad Driburg[Bearbeiten]

Der Notarzt aus Bad Driburg ist primär unter anderem für die Ortschaften Altenbeken, Buke und Herbram-Wald im Kreis Paderborn zuständig.

NA-System Steinheim[Bearbeiten]

Der Notarzt aus Steinheim ist primär unter anderem für die Ortschaften Belle, Billerbeck, Brakelsiek, Glashütte, Lothe, Ruensiek, Schieder, Siekholz, Schwalenberg, Wöbbel und das Stadtgebiet Blomberg im Kreis Lippe zuständig. Die Einsatzabwicklung erfolgt allerdings über die ILS Lippe und der RTW kommt auch von dort. Nur in Ausnahmefällen rückt der RTW in den Kreis Lippe aus.

^Rettungswachen[Bearbeiten]

Rettungswache Beverungen[Bearbeiten]

Die Rettungswache Beverungen versorgt primär unter anderem die Ortschaften Lauenförde, Derental und Meinbrexen im Kreis Holzminden mit.

^BAB 44 und Rettungswache Warburg[Bearbeiten]

Die Rettungwache Warburg versorgt primär unter anderem die Ortschaften Wethen, Wrexen, Breuna, Rhöda, Wettesingen, Ersen, Grimmelsheim, Haueda, Nieder- und Oberlistingen im Land Hessen sowie den Teil der B 252, der nördlich der BAB durch Hessen verläuft, mit.

Die BAB 44 wird von der RW Warburg von Warburg bis Diemelstadt primär in die Fahrtrichtung Dortmund versorgt. An 4. Stelle bei den NEF und an 5. Stelle bei den RTW steht hier die RW Brakel. Weiterhin versorgt die RW Warburg die BAB von Diemelstadt bis Marsberg an 2. Stelle sowie von Marsberg nach Lichtenau an 3. Stelle. In der entgegengesetzten Fahrrichtung steht Warburg von Marsberg bis Diemelstadt an 2. und von Diemelstadt bis Warburg an 3. Stelle der AAO. Nur die Teilstücke von der Anschlussstelle Warburg bis zur Rastanlage Bühleck versorgt Warburg primär in beide Fahrrichtungen.

^Reserve-NEF[Bearbeiten]

Bei einem Ausfall eines NEF verwendet der Kreis Höxter ein Reserve-Fahrzeug, dass an der Kreisfeuerwehrzentrale stationiert ist. Dieses wird zur betroffenen Rettungswache verlegt. Da in der Sim NEF aber keine Gebietsabsicherung fahren, ist das NEF sofort an den Standorten verfügbar.

^MANV-Stufen[Bearbeiten]

MANV I[Bearbeiten]

Der MANV I wird im Kreis Höxter ausgelöst, wenn es am Einsatzort 5-7 Verletzte gibt. Hierzu gilt folgende AAO:

  • ein Rettungsmittel pro Patient
  • ein RTH
  • 2 Notärzte

MANV II[Bearbeiten]

Der MANV II wird im Kreis Höxter ausgelöst, wenn es am Einsatzort 8-12 Verletzte gibt. Hierzu gilt folgende AAO:

  • ein Rettungsmittel pro Patient
  • 2 RTH
  • 3 Notärzte

MANV III[Bearbeiten]

Der MANV III wird im Kreis Höxter ausgelöst, wenn es am Einsatzort 13-50 Verletzte gibt. Hierzu gilt folgende AAO:

  • ein Rettungsmittel pro Patient
  • 3 RTH
  • 3 Notärzte

MANV IV[Bearbeiten]

Der MANV IV wird im Kreis Höxter ausgelöst, wenn es am Einsatzort mehr als 50 Verletzte gibt. Hierzu gibt es keine AAO.

  • Der Disponent darf von den Stufen bzw. der AAO abweichen!

Nachbarleitstellen[Bearbeiten]

Als direkte Nachbarleitstellen sind momentan folgende vorhanden:

Folgende Nachbarleitstellen besitzen RTH:

Des Weiteren ist die KST Niedersachsen, die ITW und RTH in Kooperation mit den jeweils zuständigen Leitstellen disponiert, verfügbar.

Als nicht-reale, aber für MANV-Lagen nützliche Leitstellen sind die "ILS KatS Kreis Höxter", welche die organisationseigenen Fahrzeuge im Kreis Höxter enthält, sowie die "ILS PTZ-10 Kreis Lippe" verfügbar.

Points of Interest[Bearbeiten]

Hier ist eine Übersicht über die Point of Interest (POI) im Kreis Höxter, welche unter anderem für Sondereinsätze benötigt werden:

= Ist vorhanden, = ist (noch) nicht vorhanden

AH

AmbKH

Arena

BAB

Bahnlinie

Bahnübergang

Bank

Bauernhof

Bereitschaft

Brücke

Dialyse

Disko

Druck

Feuerwehr

FKH

Flughafen

FlugKH

Flugplatz

Freibad

Friedhof

Fußball

Gasthaus

GKH

Hafen

Hallenbad

HBF

Herz

IKH

Industrie

JuHe

Kaufhaus

KH

KH1

KH2

KH3

KiKa

KiKli

Kirche

Kultur

Küste

Lst

Lunge

Notfallpraxis

Ortho

Polizei

Psychiatrie

ReHa

Reiterhof

RW

Schleuse

Schloss

Schule

See

Strahlen

Tankstelle

Tropen

Tunnel

UKH

Wald

Zoo

Ersteller[Bearbeiten]

Leitstellenleiter Hirsel bergp83