Wichtig: Benutzerleitstellen bitte in dieser Liste eintragen! Beim Erstellen eines Leitstellenartikels bitte diese Hinweise beachten.

Rettungshubschrauber

Aus LstSim-Wiki
(Weitergeleitet von RTH)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein Rettungshubschrauber (kurz RTH) dient der Behandlung von lebensgefährlich verletzten oder erkrankten Notfallpatienten sowie dem Transport von schwer verletzten oder erkrankten Personen. Ein RTH ist somit zusammen mit dem NEF und dem NAW das höchstwertige Einsatzmittel in der Sim. Außerdem ist es das mit Abstand Schnellste im Spiel. In der Simulation wird nicht zwischen einem Intensivtransporthubschrauber (ITH) und einem RTH unterschieden.

Aufgaben[Bearbeiten]

  • Behandlung von lebensgefährlich Verletzten Patienten
  • Transport von schwer verletzten Personen
  • Analgesie
  • Arztbegleitete (Fern-)Verlegungen

Besonderheiten[Bearbeiten]

  • Anders als ein RTW oder NAW transportiert ein RTH keine leichtverletzten Personen, die nur einen KTW benötigen. In diesem Fall meldet sich der RTH bei der Leitstelle und fordert einen KTW nach. Der RTH verbleibt bis zum Eintreffen eines geeigneten Rettungsmittel an der Einsatzstelle.
    • Ausnahme: In der Leitstelle Nord führen RTHs auch Krankentransporte durch, da dies bedingt durch die vielen Inseln auch der Realität entspricht. In manchen Benutzerleitstellen kann dies ebenfalls der Fall sein, wenn dies der Besitzer so eingestellt hat. Da dies aber in der Regel nicht zutrifft, ist davon abzuraten.
  • Besonders schwer verletzte Patienten können zu instabil für einen Transport mit dem RTH sein und müssen daher bodengebunden transportiert werden. In dem Fall fordert der RTH einen RTW nach. Der Notarzt aus dem RTH begleitet dann im RTW den Transport. Der RTH fliegt zur Zielklinik und wartet dort im Status 8 auf den Notarzt. Der RTH ist dann zwar bereits alarmierbar, wird aber auf den RTW warten, da sich in diesem ja noch der Notarzt befindet.
  • Der RTH ist das schnellste Einsatzmittel in der Simulation. Dies liegt nicht nur an der hohen Geschwindigkeit, sondern auch daran, dass ein RTH den direkten Weg zum Einsatzort fliegen kann (Luftlinie), und nicht auf Straßen angewiesen ist. Zudem ist die Geschwindigkeit wetterunabhängig. Daher ist der RTH bei kritischen Situationen oder weit abgelegenen Einsatzorten das Rettungsmittel der ersten Wahl. Da aber RTHs ziemlich selten sind (ein RTH ist meist für mehrere Kreise/Leitstellen zuständig), sollte die Alarmierung sorgsam überdacht werden.
  • Wenn das Transportziel für den Patienten über 30 km Luftlinie entfernt ist und dieser eine initiale Transportfähigkeit von 70% besaß oder einen Notarzt benötigt, wird ein behandelnder RTW bzw. NAW nach einem RTH für den Transport fragen. Sollte man diese Frage bejaht haben, jedoch dann keinen RTH (mehr) stellen können, kann man dies dem anfragenden Fahrzeug unter Einsatz RTH doch nicht verfügbar mitteilen. Es wird dann den Transport bodengebunden durchführen.

Dienstzeiten & Wetter[Bearbeiten]

Die meisten RTHs sind nicht nachtflugtauglich. Daher gehen sie in den Status 6, sobald es zu dunkel ist. Umgekehrt werden viele RTHs erst verfügbar, wenn es hell genug ist. Im Leitstellenbaukasten kann man dafür die Werte sunset und sunrise anstelle von Uhrzeiten einsetzen. ITHs sind jedoch auch nachtflugtauglich und daher 24 Stunden am Tag einsatzbereit. Schlechtes Wetter kann dazu führen, dass es für die Besatzung zu gefährlich ist zu fliegen und sie sich daher abmelden. Wenn der RTH direkt in der Leitstelle integriert ist, meldet dieser das auch telefonisch der Leitstelle. Sobald sich das Wetter wieder gebessert hat, erfolgt ein weiterer Anruf, mit dem die wiederaufgenommene Einsatzbereitschaft mitgeteilt wird. Bei folgenden Wetterlagen ist ein RTH nicht verfügbar:

  • Sturm
  • Gewitter
  • Nebel
  • Schwerer Niederschlag

^Ausrückzeit[Bearbeiten]

Dies sind die standardmäßig eingestellten Ausrückzeiten. Sie schwanken generell um +/- 20%:

mit SoSi
ohne SoSi
110 Sekunden
110 Sekunden

Behandlungsfähigkeit[Bearbeiten]

Die Veränderungsrate der Transportfähigkeit eines Patienten ändert sich je nach eintreffendem Rettungsmittel. Da der RTH das höchstwertige Einsatzmittel ist, verbessert es bei allen Patienten die Transportfähigkeit wie folgt:

benötigtes Fahrzeug: KTW RTW NAW/RTH
Behandlung durch RTH +3/Min +3/Min +2/Min

Siehe auch[Bearbeiten]