Wichtig: Benutzerleitstellen bitte in dieser Liste eintragen! Beim Erstellen eines Leitstellenartikels bitte diese Hinweise beachten.

Leitstellenbaukasten

Aus LstSim-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mit dem Leitstellenbaukasten ist es für jeden registrierten Benutzer möglich, selber einen Leitstellenbereich in LstSim einzubauen. Der Baukasten ist im Kontobereich erreichbar.

^Ziel

Damit eine Leitstelle gut spielbar ist, sollten diese Ziele erreicht werden:

  1. Es müssen natürlich die Fahrzeuge und Wachen im eigenen Leitstellenbereich eingegeben sein.
  2. Es müssen Krankenhäuser im eigenen Gebiet eingegeben sein und es sollte sichergestellt werden, dass es auch in den benachbarten Gebieten Krankenhäuser gibt (entweder sind sie durch offizielle Leitstellen schon vorhanden oder durch die eingestellten Nachbarleitstellen).
  3. Es müssen Points of Interest mit den wichtigsten Tags (Altenheim, Dialyse usw.) existieren.
  4. Es muss ein Einsatzgebiet festgelegt sein. Ohne ein Einsatzgebiet lässt sich die Leitstelle nicht starten.
  5. Es müssen Einsatzstichwörter eingegeben werden.
  6. Es sollten Nachbarleitstellen rund um das eigene Gebiet existieren.

^Leitstellen

Leitstellenkategorien

Es gibt bei LstSim vier Kategorien von Leitstellen:

Offizielle Leitstellen
Diese Leitstellen wurden vom LstSim-Team erstellt und werden von diesem gepflegt. Auf der Startseite werden sie zusammen mit den empfohlenen Leitstellen angezeigt. Ihre Daten sind für alle Benutzer frei einseh-, kopier- und importierbar (dazu später mehr). Sie können allerdings auch nur vom LstSim-Team bearbeitet werden.
Öffentliche Benutzerleitstellen
Diese Leitstellen wurden von den Benutzern erstellt und von den Besitzern für öffentlich erklärt. Wie offizielle Leitstellen sind ihre Daten dann für alle Benutzer frei lesbar. Die Qualität dieser Leitstellen ist sehr unterschiedlich.
Empfohlene Benutzerleitstellen
Diese Leitstellen stellen eine Teilmenge der öffentlichen Benutzerleitstellen dar. Sie sind von den registrierten Usern nach selbst bestimmten Kriterien überprüft und als realitätsnahe Umsetzung angesehen worden. Um zu einer empfohlenen Leitstelle zu werden, muss man sich bewerben. Näheres zur Bewerbung und den Kriterien findet sich im entsprechenden Wiki-Artikel.
Unter den empfohlenen Leitstellen finden sich aber auch ungeprüfte Leitstellen. Dies sind nach einem alten System empfohlen worden, welches aber keine Mindestqualität garantieren konnte. Sie werden bei begründetem Verdacht überprüft.
Empfohlene Leitstellen haben in der Leitstellenliste statt einem Haken (✔) einen Stern (★).
Empfohlenen Leitstellen werden zusammen mit den offiziellen Leitstellen auf der Startseite angezeigt. Zudem können sie auch bei der Option "zufällig" ausgewählt werden.
Eigene, nicht-öffentliche Leitstellen
Entsprechend gibt es auch selbst erstellte Leitstellen, die nicht für alle Benutzer frei einzusehen sind, sondern nur für die Besitzer der Leitstelle, die natürlich einstellbar sind.

Leitstellen sind außerdem in Land und Bundesland unterteilt. Leitstellen, die sich zum Spielen starten lassen, haben im Auswahlfeld einen Haken (✔) hinter ihrem Namen.

Neue Leitstelle erstellen

Es gibt zwei Wege, auf denen man einen Leitstellenbereich erstellen kann.

Neue Leitstelle
Unten im Baukasten gibt es den Button "Neue Leitstelle", mit dem ein komplett frischer Leitstellenbereich angelegt werden kann. Es müssen einige Grundinformationen eingegeben werden (dazu später mehr).
Bestehende Leitstelle kopieren
Es ist außerdem möglich, eine Leitstelle, auf die man Lesezugriff hat, zu kopieren. Sobald eine Leitstelle in der Hauptansicht ausgewählt ist, kann man sie mit dem Button "Leitstelle kopieren" kopieren.
Dabei werden auch die POI-IDs der Abholpunkte sowie die Fahrzeug-IDs der eingetragenen Abhängigkeiten kopiert. Jedoch erhalten die POIs und Fahrzeuge in der neuen kopierten Leitstelle neue IDs. Daher sind die eingetragenen IDs der Abholpunkte und Fahrzeugabhängigkeiten falsch und müssen manuell auf die neuen IDs korrigiert werden.

Leitstelleneinstellungen

Besitzer
Nur die Besitzer einer Leitstelle können die Daten einer Leitstelle bearbeiten. Besitzer können andere Besitzer entfernen und neue hinzufügen. Letzteres ist über das Textfeld "Neuer Benutzer" möglich, hier muss einfach der Benutzername des neuen Besitzers eingegeben werden.
Die Entscheidung, jemanden als neuen Besitzer einzugeben, sollte wohlüberlegt sein, da, wie erwähnt, alle Besitzer alle Daten verändern und Besitzer hinzufügen und entfernen können.
Es ist auch möglich, Besitzer als unsichtbar zu markieren. Sie werden dann bei Benutzern, die nur Leserechte auf die Leitstelle haben, nicht unter den Besitzern der Leitstelle aufgeführt. Bei öffentlichen Leitstellen muss es jedoch mindestens einen sichtbaren Besitzer geben, damit Korrekturvorschläge von anderen Spielern entgegengenommen werden können.
Zusatzinformationen
Hier können allgemeine Informationen, z. B. zum Stand der Leitstelle aufgeschrieben werden. Denkbar sind auch Links zu Diskussions-Theads zu der Leitstelle, insbesondere bei Leitstellen, die noch im Entstehen sind.

^Points of Interest

Als Point of Interest (POI) werden alle in irgendeiner Form besonderen Punkte auf der Karte bezeichnet. Mit Tags können diese besonderen Orte kategorisiert werden, wodurch sie als Einsatz- und Transportzielorte verwendet werden können. Die Bedeutung der POI-Tags ist nicht immer sofort herauszulesen, deshalb gibt es nochmal eine genaue Liste mit ihren Bedeutungen: POI-Liste.

Jeder POI hat eine global eindeutige ID. Diese ist von Bedeutung für die Krankenhausstandorte und eventuelle Abholorte von Fahrzeugen.

Die Spalte Kommentar dient zur reinen Information oder Hilfe bei der Verwaltung der POIs und wird nicht im Spiel verwendet.

Es können maximal 1000 POIs innerhalb einer Leitstelle angelegt werden. Empfohlene Leitstellen erhalten ein Maximum von 2000 POIs. Es müssen aber nicht Hunderte von POIs für einen Leitstellenbereich angelegt werden. Ab einer gewissen Menge von POIs (pro Kategorie) nimmt der Spielspaß nicht mehr unbedingt mit der Anzahl der POIs zu. LstSim ist kein Branchenverzeichnis!

POI-Massenimport

Im POI-Fenster kann man über den Knopf "Importieren" mehrere POI-Datensätze, die im CSV-Format vorliegen, gleichzeitig importieren. Das Trennzeichen zwischen den Spalten muss das Semikolon ; sein.

So muss eine Zeile in den CSV-Daten beispielsweise aussehen:

48.899684,9.204120999999986;N;Kreiskrankenhaus Ludwigsburg;KH, KH3, FKH;Kommentarfeld

1. Spalte: Koordinaten durch ein Komma , getrennt.

2. Spalte: M, F oder N für den Genus.

3. Spalte: Name des POIs

4. Spalte: Durch Komma getrennte Aufzählung von POI-Tags. Es muss die Schreibweise der POI-Tags exakt eingehalten werden. Leerzeichen zwischen den POI-Tags sind nicht so schlimm.

5. Spalte: Kommentarfeld


Falls POI-Daten in einer Excel-Datei vorliegen, lassen sich diese relativ einfach ins CSV-Format umwandeln:

  1. Zur Sicherheit zunächst eine Kopie der Originaldatei erstellen.
  2. Kopierte Datei öffnen.
  3. Alle Daten, Formatierungen und Überschriften, die nicht dem oben beschriebenen CSV-Format entsprechen, entfernen. Wichtig!
  4. Es sollten jetzt bereits in der ersten Zeile ganz oben POI-Daten sein.
  5. Diese Datei nun per Speichern unter speichern. Als Dateityp "CSV (Trennzeichen-getrennt) (*.csv)" auswählen (Screenshot).
  6. Speichern und alle Excel-Warnungen bestätigen.
  7. Diese Datei nun mit einem Texteditor öffnen.
  8. Alles markieren und mit Copy and Paste in die Textbox im POI-Importier-Fenster einfügen.
  9. Es sollte nun eine Vorschau mit den ausgelesenen POI-Daten erscheinen.

Erscheinen keine oder nicht alle POIs, die eingegeben wurden, wurde das oben beschriebene CSV-Format nicht eingehalten. Bitte überprüfe in diesem Fall nochmal das eingegebene Format.

^Krankenhäuser

POI-ID

Für jedes Krankenhaus muss vorher ein POI angelegt worden sein. Die ID des POIs muss dabei in die POI-ID-Spalte im Krankenhauseditor eingegeben werden. Es können nur POIs aus dem eigenen Leitstellenbereich verwendet werden.

Bonus/Malus

Es kann jedem Krankenhaus ein Bonus oder Malus zugeordnet werden, der später bei der Krankenhausauswahl auf die Distanz zu den für den jeweiligen Patienten in Frage kommenden Krankenhauses verrechnet wird. Der Wert wird in Prozent angegeben und kann von −100 bis +100 gehen.

Positive Zahlen wirken sich verlängernd auf die Distanz aus, mit der später die Krankenhäuser verglichen werden.

Negative Zahlen wirken sich verkürzend auf die Distanz aus, mit der später die Krankenhäuser verglichen werden.

Beispiel

Der Einsatzort X ist 4,0km von KH A und 5,0km von KH B entfernt. Die KHs A und B sind beide geeignet. Der Transport von X würde normalerweise ins KH A gehen.

Angenommen, KH A hat einen Malus von +30. Es werden dann 30 % auf die Distanz zum KH A addiert: 4Km + 30% = 5,2Km. Das KH B wird nun also als näher betrachtet, weshalb der Transport dorthin stattfindet.

Angenommen, KH B hat einen Bonus von −30. Es werden dann 30 % von der Distanz zum KH B abgezogen: 5Km - 30% = 3,5Km. Auch hier wird das KH B als näher betrachtet.


Der Sinn dieser Funktion ist es, Gegebenheiten aus der Realität im Spiel besser abbilden zu können. Normalerweise sollte man diesen Wert erst nach dem Austesten einer Leitstelle verändern, z. B. wenn man feststellt, dass ein bestimmtes Krankenhaus häufig angefahren wird, weil es zwar aus geografischer Sicht das nächste war, aber in der Realität aus welchen Gründen auch immer eher selten angefahren wird. Im Zweifelsfall diesen Wert also bei 0 belassen.

Die eingetragen Bonus- bzw. Maluswerte aus Nachbarleitstellen werden stets ignoriert (es wird also ein Wert von "0" angenommen). Sollten Krankenhäuser aus Nachbarleitstellen zu selten oder zu häufig angefahren werden, so muss man mit Bonus- respektive Maluswerten bei seinen eigenen Krankenhäusern arbeiten. Dabei sollte man berücksichtigen, dass sich dies auch auf die Auswahl der anderen Krankenhäuser im Leitstellengebiet auswirkt, sodass man unter Umständen weitere Krankenhäuser an die neuen Werte anpassen muss. Die richtigen Werte zu finden, ist häufig etwas Experimentierarbeit.

Medizinische Abteilungen

Die Farben der Rechtecke werden im Editor direkt erklärt und werden im Wiki-Artikel Krankenhaus näher erläutert. Sie können durch Klicks und Doppelklicks in den Tabellenzellen geändert werden.

^Wachen

Name

Dies ist der Name der Wache, wenn die Leitstelle selber gespielt wird. Der Name der Organisation sollte hier nicht erwähnt werden, es gibt dafür ein Extra-Auswahlfeld.

Name (extern)

Dies ist der Name der Wache, wenn diese Leitstelle eine Nachbarleitstelle ist und eine andere Leitstelle gespielt wird. Dieses Feld muss ausgefüllt werden.

Organisation

Es muss eine Organisation ausgewählt werden. Ist keine passende Organisation auswählbar, kann der Eintrag "– – –" ausgewählt werden.


^Fahrzeuge

Funkrufname

  • Bitte auf einen wachenübergreifenden, einheitlichen Stil der Namen achten.
  • Normalerweise werden in Fahrzeugnamen keine Führungsnullen verwendet.
    • Richtig: 5/83-1 ✔
    • Falsch: 05/83-01 ✘
  • Sollte der Funkrufname nur aus Zahlen bestehen (Beispiele aus vorherigem Punkt), wird die Organisation des Fahrzeugs nicht in den Namen geschrieben. Sollte jedoch ein anderes Namenssystem verwendet werden (z. B. Bayern: RK Coburg 71/1), werden die Organisationen wie folgt abgekürzt:
    • ASB: Sama
    • DRK/BRK: RK (gesprochen: Rotkreuz)
    • MHD: JH (gesprochen: Johannes)
    • JUH: AK (gesprochen: Akkon)
    • Feuerwehr: FL (gesprochen: Florian)
    • DLRG: Plk (gesprochen: Pelikan)
    • Private oder kommunale Rettungsdienste: RT oder RD (gesprochen: Rettung)
    • KatSchutz: KT oder Kater

Funkrufname (extern)

Dieses Feld bestimmt den Funkrufnamen des Fahrzeugs im Spiel, wenn sich das Fahrzeug außerhalb seines Funkverkehrsbereichs befindet. In manchen Leitstellenbereichen bekommen die Fahrzeuge dann einen anderen Funkrufnamen. Achtung: Dieses Feld bezieht sich nicht auf die Nennung des Leitstellenbereichs vor dem Funkrufnamen! Dies geschieht automatisch! Beispiel:

  • Der Ludwigsburger 5/83-1 fährt in das Leitstellengebiet Stuttgart. Dort wird das Fahrzeug sich (verbal, in der Realität) mit "(Sama) Ludwigsburg 5/83-1" oder im Spiel einfach "LB 5/83-1" melden. Das Leitstellenkürzel "LB" wird in diesem Fall automatisch hinzugefügt!

Im Normalfall wird dieses Feld also nicht benötigt und sollte leergelassen werden.

Funkrufname (Alarmierung)

Erklärung steht im Fahrzeugfenster.

Typ

Es sind hier viel mehr Fahrzeugtypen auswählbar als im Spiel bisher überhaupt spielbar sind (z. B. GRTW, HLF etc.). Trotzdem können diese Fahrzeuge schon mal in die Datenbank eingegeben werden, wodurch sie zu einem späteren Zeitpunkt verwendet werden können. Fahrzeugtypen, die nicht zu den spielbaren Fahrzeugtypen gehören, tauchen im Spiel einfach nicht auf und stören auch nicht weiter. Wachen ohne spielbare Fahrzeuge tauchen ebenfalls nicht im Spiel auf und stören somit auch nicht.

Der Einbau von neuen Fahrzeugtypen ins Spiel ist mit einem großen Aufwand verbunden. Wir bitten deshalb in diesem Zusammenhang von Nachfragen, ob man diese nicht einbauen könnte, abzusehen. Wir sind uns dieser Realismuslücke durchaus bewusst und es ist natürlich nicht ausgeschlossen, dass es in der Zukunft Fortschritte auf diesem Gebiet geben wird.

Fahrzeuggrafik

Jedes Fahrzeug in der Datenbank muss eine zugeordnete Fahrzeuggrafik haben. Es ist also normalerweise notwendig, dass man auf bereits existierende Fahrzeuggrafiken, die dem Fahrzeug möglichst ähnlich sehen, zurückgreifen muss. In der Regel wird man im Grafikpool trotzdem fündig. Es ist allerdings auch möglich, eigene Fahrzeuggrafiken einzusenden.

Es ist möglich im Forum einen Grafikwunsch zu äußern, sodass exakte Fahrzeuggrafiken nutzbar werden. Die Grafiken werden freiwillig von Usern erstellt. Es gibt daher keinen Anspruch auf Annahme des Wunsches oder ähnliches. Bei der Anfrage ist darauf zu achten ein möglichst hochauflösendes Bild der Beifahrerseite des Wagens bereit zu stellen. Muss aus dem Foto eine Blankovorlage erstellt werden sind zwingend die Rechte an dem Bild erforderlich.

Dienstzeiten

Bitte auf das korrekte Uhrzeitformat achten:

  • Richtig: 8:15 ✔
  • Richtig: 08:16 ✔
  • Richtig: 0:00 ✔
  • Falsch: 8 ✘
  • Falsch: 24:00 ✘ (Die Uhrzeit 24:00 gibt es nicht, korrekt wäre hier 0:00)

Wenn man auf den Button "Neu" klickt, sind in den Uhrzeitfeldern bereits zwei Platzhalterwerte in grauer Schrift eingetragen, um das gültige Format zu verdeutlichen. Das heißt, auch wenn der Dienst zufällig um 6:00 Uhr beginnen sollte, muss nochmal 6:00 eingegeben werden.

Sollte der Fehler "invalid shift times" kommen, wurde das gültige Format nicht eingehalten.

Besonderheit für Rettungshubschrauber: Es ist möglich, die speziellen Werte sunrise und sunset einzugeben. Dies wird im Spiel dann durch den aktuellen Zeitpunkt des Sonnenaufgangs bzw. Sonnenuntergangs ersetzt.

Besonderheit bei Wochentagen: Im Spiel können zur Zeit nur Werktage abgebildet werden. Der Grund ist, dass die Einsätze in der Datenbank zur Zeit nicht auf Wochentage abgestimmt sind (am Wochenende treten Einsätze auf, die an Werktagen nicht auftreten und umgekehrt). Auch sind die Einsatzintervalle zur Zeit nicht wochentaggenau einstellbar (wichtig wegen der reduzierten Fahrzeugvorhaltung am Wochenende). Als Überbrückungslösung wird an einem realen Samstag nochmal ein Freitag und an einem realen Sonntag bereits ein Montag angenommen. Ansonsten werden bei den Dienstzeiten bereits die eingestellten Wochentage sowie Kalenderwochen berücksichtigt (das heißt an einem realen Montag ist auch Montag im Spiel, an einem realen Dienstag ist Dienstag im Spiel usw.).

Fahrzeugabhängigkeiten

Hier können verschiedene Arten von Abhängigkeiten eingestellt werden. Grundsätzlich schränken die Abhängigkeiten die sonstige Verfügbarkeit des Fahrzeugs (z. B. durch Dienstzeiten, Desinfektionsstatus etc.) zusätzlich ein.

Die Abhängigkeiten lassen sich in Gruppen einordnen. Damit die Fahrzeugabhängigkeit für das Fahrzeug allgemein erfüllt ist (und somit in Status 2 gehen kann), reicht es, wenn die Abhängigkeiten einer Gruppe erfüllt sind. Innerhalb einer Gruppe müssen jedoch immer alle Abhängigkeiten erfüllt sein, damit die Gruppenabhängigkeit als erfüllt gelten kann. Den Gruppen können Zahlen von 0 bis 255 zugeordnet werden.

Status-Abhängigkeiten:

Status X
Bei dieser Art von Abhängigkeit muss das eingestellte Fahrzeug im ausgewählten Status sein, damit das Fahrzeug selber in Status 2 gehen kann. Sobald das eingestellte Fahrzeug nicht mehr im ausgewählten Status ist, geht das Fahrzeug selber wieder in Status 6.
Abhängigkeit "Hat zugewiesenen Einsatz"
Bei dieser Art von Abhängigkeit muss das eingestellte Fahrzeug einem Einsatz zugewiesen sein, damit das Fahrzeug selber in Status 2 gehen kann. Sobald das eingestellte Fahrzeug keinem Einsatz mehr zugewiesen ist, geht das Fahrzeug selber wieder in Status 6.
Abhängigkeit "Fahrzeug ist einsatzbereit"
Bei dieser Art von Abhängigkeit müssen folgende Bedingungen beim eingestellten Fahrzeug erfüllt sein, damit das Fahrzeug selber in Status 2 gehen kann: Es darf nicht defekt, in der Fahrzeugdesinfektion oder beim Auffüllen nach einem umfangreichen Einsatz sein oder einen leeren Tank haben. Sobald eine dieser vier Bedingungen nicht mehr zutrifft (es also nicht mehr einsatzklar ist), geht das Fahrzeug selber wieder in Status 6.
Abhängigkeit "Ist Defekt"
Bei dieser Art von Abhängigkeit muss das eingestellte Fahrzeug einen technischen Defekt haben, damit das Fahrzeug selber in Status 2 gehen kann.
Abhängigkeit "Ist in Desinfektion"
Bei dieser Art von Abhängigkeit muss das eingestellte Fahrzeug in einer laufenden Desinfektion sein, damit das Fahrzeug selber in Status 2 gehen kann.
Abhängigkeit "Macht Überstunden"
Bei dieser Art von Abhängigkeit muss das eingestellte Fahrzeug über seine Dienstzeiten hinaus noch auf der Straße unterwegs und nicht außer Dienst sein, damit das Fahrzeug selber in Status 2 gehen kann. Sobald das eingestellte Fahrzeug innerhalb der regulären Dienstzeiten in Betrieb oder ganz außer Dienst ist, geht das Fahrzeug selber wieder in Status 6.
Abhängigkeit "Befindet sich an Wache"
Bei dieser Art von Abhängigkeit muss die Position des eingestellten Fahrzeugs exakt der Position der Wache dieses Fahrzeugs entsprechen, damit das Fahrzeug selber in Status 2 gehen kann. Der Status des eingestellten Fahrzeugs spielt keine Rolle. Sobald sich das eingestellte Fahrzeug nicht mehr an der Wache befindet, geht das Fahrzeug selber wieder in Status 6.
Abhängigkeit "Zusatzpersonal aufgenommen"
Bei dieser Art von Abhängigkeit muss das eingestellte Fahrzeug bei einem eventuell eingestellten Abholpunkt (meistens ein Krankenhaus) Zusatzpersonal (meistens ein Notarzt) aufgenommen haben, damit das Fahrzeug selber in Status 2 gehen kann. Sobald das eingestellte Fahrzeug das Personal am Abholpunkt wieder abgesetzt hat, geht das Fahrzeug selber wieder in Status 6. Ist bei dem eingestellten Fahrzeug kein Abholpunkt eingestellt, ist diese Bedingung nie erfüllt.


Alle Abhängigkeiten können auch negiert werden, d. h. das Gegenteil muss zutreffen, damit die Bedingung erfüllt ist.

Beispiel: Negierte Status-2-Abhängigkeit. Die Fahrzeug wird erst dann in Status 2 gehen, wenn das eingestellte Fahrzeug in Status 1, 3, 4, 6, 7 oder 8, nicht jedoch Status 2 ist.

Die Fahrzeug-IDs sind in den Fahrzeug-bearbeiten-Fenstern zu finden.

Alle Abhängigkeiten funktionieren auch über die eigene Leitstelle hinaus. So können z.B. Abhängigkeiten von Fahrzeugen der eigenen Leitstelle auf Fahrzeuge aus KatS-Leitstellen, Behelfsleitstellen, ZKS und anderen Nachbarleitstellen geschaffen werden - wie umgekehrt. Lediglich der Fahrzeugname wird in dem Fall nicht im Popup angezeigt, wenn man den Mauszeiger auf die Fahrzeug-ID hält, sondern stattdessen "???".

Beispiele benötigter Abhängigkeiten für häufig vorkommende Situationen findet man im gesonderten Wiki-Eintrag.

RTW- und KTW-Melder

Sollte das Fahrzeug digital alarmiert werden, diese Felder leerlassen.

In diese Felder können 5-Ton-Folgen eingegeben werden. Eine gültige 5-Ton-Folge besteht aus fünf Ziffern. Wird ein Wert eingegeben, der nicht aus fünf Ziffern besteht, wird die gespeicherte 5-Ton-Folge gelöscht.

Besonderheit: Hier eingegebene Werte werden aus Datenschutzgründen nicht mehr angezeigt, auch dem Besitzer der Leitstelle nicht. Es ist also u. U. ratsam, auf dem eigenen Computer eine separate Liste zu führen, die den Fahrzeugnamen 5-Ton-Folgen zuordnet.

Sollten sowohl für das RTW- als auch das KTW-Feld 5-Ton-Folgen eingegeben werden, kann der Disponent im Spiel entscheiden, mit welcher Alarmierungsart er alarmieren möchte. So weiß die Besatzung gleich bei der Alarmierung, ob es ein Notfall oder nur ein Krankentransport ist. Ansonsten ist nur das RTW-Feld auszufüllen.

Es müssen natürlich keine realen 5-Ton-Folgen verwendet werden. Aber es ist u. U. sinnvoll, die Ziffernfolgen nach einem System aufzubauen (z. B. die ersten beiden Stellen immer gleich).

AAO-Berücksichtigung

Hier kann eingestellt werden, in wieweit das Fahrzeug bei einer Alarmierung über die AAO berücksichtigt werden soll. Manche Fahrzeuge sollen z.B. nicht primär ausrücken, da sie z.B. als Springerbesatzung einen RTW zur Notfallrettung und einen NAW für Verlegungen besetzen und stattdessen der zweite (oder weitere) RTWs primär ausrücken. Es gibt folgende Möglichkeiten:

normal:

Dies sollte die Standardeinstellung für die meisten Fahrzeuge sein. Folgende Kriterien werden zwischen allen Fahrzeugen absteigend in ihrer Wertigkeit verglichen:

  1. Luftlinienentfernung zum Einsatzort.
  2. Verbleibende Dienstzeit. Hier werden jedoch 30 Minuten als maximaler Wert angenommen, d. h. Fahrzeuge mit längerer verbleibender Dienstzeit sind gleichwertig.
  3. Zeitdauer, die die Fahrzeuge im aktuellen Status bereits verbracht haben.
  4. Alphabetischer Vergleich der Fahrzeugnamen.

Dadurch wird auch sichergestellt, dass Fahrzeuge am selben Standort rotieren.

Standzeit von 0 annehmen:

Dadurch rückt diese Fahrzeug stets als letztes Fahrzeug dieses Typs von der Wache aus. Sinnvoll z.B. bei den angesprochenen Springerbesatzungen für RTWs/NAWs.

Maximale Distanz annehmen:

Durch diese Einstellung rückt dieses Fahrzeug als letztes Fahrzeug desselben Typs im gesamten Leitstellengebiet aus. Sprich: Wenn man einem RTW diese Einstellung gegeben hat, wird es erst von der AAO vorgeschlagen, wenn alle anderen RTWs der Leitstelle in Einsätzen gebunden sind.

Nicht berücksichtigen:

Dieses Fahrzeug wird bei der AAO-Alarmierung nicht berücksichtigt. Es kann nur manuell alarmiert werden.

Abholpunkt

Eventueller Abholpunkt für zusätzliches Personal. Das Fahrzeug wird vor einem Einsatz immer diesen Punkt anfahren bevor es zum Einsatzort fährt und nach dem Einsatz das aufgenomme Personal wieder dort absetzen. Am häufigsten wird dies für NEFs benötigt, die von ihrer Wache zunächst zum Krankenhaus fahren um dort ihren Notarzt abzuholen. Es sind aber auch andere Verwendungen denkbar, wie beispielsweise ein NAW/ITW, der eine spezielle Trage erst von einem Krankenhaus abholen muss und diese nicht an der Wache gelagert hat.

Ein Abholpunkt ist ein zuvor hinterlegter POI. Dieser POI erhält eine individuelle POI-ID welche man als Abholpunkt einträgt. Dem POI, der als Abholpunkt fungiert, kann man sowohl Tags vergeben als auch ohne Tags belassen und somit einzig als Abholpunkt nutzen.

Das Feld leer lassen wenn kein Abholpunkt nötig ist.

Seite bei BOSFZ

Es können nur Profilseiten bei BOS-Fahrzeuge.info eingegeben werden. Mit diesen Links wird im Fahrzeugmenü im Spiel der Menüpunkt "Fahrzeugdetails" eingeblendet, wodurch man auf die Profilseite gelangt.

Kommentar

Dieses Feld dient nur zur Verwaltung und taucht nicht im Spiel auf. Bitte nutzen, insbesondere wenn es Veränderungen am Fahrzeug gab!

^Einsatzgebiet

Verschiedene Möglichkeiten der Gewichtung. Den einzelnen Rechtecken wurden verschiedene Gewichtungen/Faktoren gegeben. Je höher die Gewichtung, desto dunkler das Rechteck. Dazu wurde eine Ortschaft hervorgehoben indem ein zusätzliches Einsatzgebiet über zwei Rechtecke definiert worden ist (gelb markiert). In dem gelben Bereich addieren sich die Gewichtungen des markierten Rechtecks und des darunterliegenden Rechtecks.

Das Einsatzgebiet wird mit Rechtecken auf der Karte festgelegt. Diese Festlegung erfüllt gleich zwei Zwecke:

  1. Die Fahrzeuge melden sich im Spiel aus dem Funkverkehrsbereich ab, wenn sie das Gebiet, das von Rechtecken umschlossen ist, verlassen.
  2. In dem Gebiet, das von Rechtecken umschlossen ist, werden zufällige Einsatzorte bestimmt. Der Einsatzort ist die nach Luftlinie nächstgelegen Straße und kann daher auch außerhalb des definierten Rechtecks liegen.

Für den zweiten Punkt spielt die Gewichtung der Rechtecke eine Rolle. Beispiel: Ein Rechteck mit der Gewichtung 10 wird im Vergleich zu einem Rechteck mit der Gewichtung 5 doppelt so häufig für die Ermittlung eines Einsatzortes herangezogen wie das andere. Es ist somit möglich, in städtigen Gebieten Einsatzortschwerpunkte zu setzen.

Die Gewichtung wird wie folgt berechnet:

Gewichtung = Rechteckfläche * Faktor

Man kann den Faktor eines Rechtecks bearbeiten, indem man es zunächst auswählt (das Rechteck wird in der Tabelle gelb ausgewählt), und dann auf die Tabellenzelle, in der der Faktor steht, klickt.

Man kann auch die Gewichtung direkt eingeben, in dem man auf die Gewichtungstabellenzelle klickt. Es wird dann automatisch der richtige Faktor ausgerechnet.

Erläuterung Gewichtung bei überlagerten Rechtecken

Alternativ kann man auch ein zusätzliches Einsatzgebiet über ein bereits hinterlegtes Einsatzgebiet legen. Die Gewichtung der beiden Rechtecke addieren sich dann in dem betreffenden Gebiet. Aufgrund dessen sollten sich aneinanderliegende Rechtecke möglichst nicht überschneiden, da ansonsten in dem Bereich der Überschneidung sich die Gewichtungen ungewollt addieren und somit zu einer unerwünschten Häufung von Einsätzen in diesem Gebiet führen. Umgekehrt sollte das Einsatzgebiet auch keine (kleine) Lücken aufweisen, da ansonsten Gebiete ohne Einsätze wie auch ungewollte Funkabmeldungen entstehen können. Am besten verhindert man dies indem man die Kartenansicht maximal heranzoomt und dann die Grenzen bündig übereinander legt.

Grobe Fehler in der Gewichtung des Einsatzgebietes kann man gut am Faktor erkennen: Sollte ein ländliches Gebiet einen hohen Faktor aufweisen oder ein Städtisches einen niedrigen Faktor, so ist dies meist falsch. Auch Ausreißer, die sich von den anderen Faktoren der übrigen Rechtecke stark unterscheiden, sollte man nochmals betrachten.

Zur besseren Übersicht kann man Rechtecken auch Namen geben, indem man auf die Tabellenzelle in der Spalte "Name" klickt. Die Namen haben sonst keine weitere Funktion.

Man kann von der Tabelle auch schnell zu einem Rechteck springen, indem man auf die Tabellenzeile doppelklickt.

Um eine Orientierung zu finden, in welchem Zahlenraum sich die Faktoren befinden sollten und wie viele Rechtecke insgesamt sinnvoll sind, empfehlen wir sich die Einsatzgebiete der offiziellen Leitstellen genau anzuschauen.

Die Gewichtung der Rechtecke spielt nur eine Rolle bei Standardeinsätzen, die überall auftreten können und ist nicht relevant für Einsätze an Spezialorten. Damit Einsätze an POIs auftreten reicht es, wenn diese im Funkverkehrsbereich liegen, die Einsatzhäufigkeit kann dort durchaus null sein. So lässt sich vermeiden, dass Standardeinsätze an Orten wie Industriegebieten, in Wäldern oder auf Flughäfen auftreten. So kann man außerdem Einsätze etwa von einem Flughafen der außerhalb des eigenen Funkverkehrsbereiches liegt erzeugen lassen, indem man den POI mit einem kleinen Rechteck mit Häufigkeit null umgibt.

^Spieleinstellungen

In den Spieleinstellungen ist es möglich, diverse leitstellenspezifische Eigenschaften zu steuern.

So ist es auch möglich, einige Funk- und Telefondialoge einzustellen. Hierzu wird ein Spezialtext benötigt. Ebenfalls lassen sich hier die Einsatzintervalle für die Leitstelle einstellen. Dabei ist zu beachten, dass wenn die Einsatzintervalle geändert werden, diese jeder Spieler manuell einmalig aktualisieren muss. Dies ist während des Spiels unter Extra → Einstellung → Einsatzintervalle möglich. Dort dann einfach auf den Button "Alle Intervalle zurücksetzen" klicken.

realistische Einsatzintervalle

Quellen

Gute Quellen sind Jahresberichte der teilnehmenden Rettungsdienst oder des Kreises/der Stadt, oft enthalten auch Rettungsdienstbedarfspläne entsprechende Zahlen.

Berechnung auf Stunden

Die meisten Quellen beinhalten Absolutzahlen für das ganze Jahr oder ganze Monate. Daher ist zunächst ein Herunterbrechen der Einsatzzahlen auf einen Tag nötig. Dabei muss auch an Schaltjahre gedacht werden! Zudem gibt es in den meisten Bereichen am Wochenende weniger Einsätze, besonders im Bereich des Krankentransportes. Das sollte daher berücksichtigt werden und die Tageszahlen entsprechend nach oben angepasst werden. Die weitere Verteilung auf die Tageszeiten kann nach dem von Chr2 anhand echter Statistiken entwickelten Schema geschehen.

Fehlanrufe ausgleichen

Eine Leitstelle erreichen nicht nur medizinische Notfälle. Missbrauch des Notrufs, Weiterleitungen an den ärztlichen Notdienst, Auskünfte und sogenannte "Hosentaschenanrufe" um nur einige zu nennen gehören zum Alltag. Diese Anrufe werden auch in LstSim simuliert und berechnen sich aus den eingestellten RTW-Intervallen. In den offiziellen RTW-Einsatzstatistiken der Leitstellen sind diese dort jedoch nicht hinterlegt sondern werden extra erfasst. Um daher die korrekten RTW-Einsatzzahlen für eine Leitstelle zu erhalten, muss man deren Einsatzintervalle um folgende Werte anheben um diese Anrufe auszugleichen:

  • Zwischen 07:00 und 19:00 Uhr: +17,6%
  • Zwischen 19:00 und 07:00 Uhr: +22,6%

KTP-Intervalle

Die Einsatzintervalle beziehen sich auf die Uhrzeit wann ein Einsatz generiert und nicht wann er stattfinden soll. Dies macht bei vorbestellten Krankentransporten einen Unterschied. Beispiel: Frau Müller möchte um 13 Uhr zu ihrem Hausarzt gebracht werden um ruft daher um 10 Uhr bei der Leitstelle an um diesen Krankentransport zu bestellen. Dieser Einsatz fällt dann nicht unter das eingestellte Intervall um 13 Uhr, sondern in das um 10 Uhr. Dies bedeutet, dass man seine KTP-Intervalle nicht exakt wie die tatsächlich anfallenden KTP-Intervalle gestalten kann, sondern diese etwas vorverlegen muss, damit die Vorbesteller früh genug anrufen um ihre Fahrt zu den dann tatsächlichen Fahrtzeiten bestellen können.

^Einsatzstichwörter

Einsatzstichwortkategorien

Die Einsatzstichwörter sind in Einsatzstichwortkategorien unterteilt. Viele Leitstellen werden nur eine Kategorie brauchen, die dann alle Stichwörter beherbergt.

Demzufolge muss zunächst der Name der Kategorie eingegeben werden. Wenn nur eine Kategorie verwendet wird, ist "Einsatzstichwort" o. ä. sicherlich passend. Dieser Name erscheint im Spiel im Einsatz-bearbeiten-Fenster.

Ist eine Kategorie angelegt, kann man in ihr Stichwörter anlegen. Die Reihenfolge der Kategorien und Stichwörter kann durch Verschieben mit der Maus geändert werden.

Die erste (also die oberste) Kategorie wird bei einem Einsatz grundsätzlich als übergreifendes Einsatzstichwort verwendet und auch in der Anzeige und im Funk verwendet. Die letzte (also die unterste) Kategorie wird als Alarmierungstext verwendet.

Wenn man die Option Freitext erlauben aktiviert, können die Spieler für die gewählte Kategorie selbständig Alarmstichworte schreiben, die von den Vorgegebenen Abweichen.

Einsatzstichwörter

Zu jedem Stichwort können eine Alarm- und Ausrückeordnung (AAO) sowie andere Einstellungen festgelegt werden. Diese sind nur wirksam, wenn der Spieler die vorgeschlagenen bzw. hinterlegte AAO auch wirklich zur Alarmierung nutzt. Bei einer manuellen Zuordnung und Alarmierung der Einsatzmittel hat die hinterlegte AAO keinen Einfluss.

Feuerwehr
Die Feuerwehr wird sofort nach Einsatzgenerierung telefonisch alarmiert.
Polizei
Die Polizeileitstelle wird sofort nach Einsatzerstellung telefonisch alarmiert.
Anfahrt mit Sondersignal
Wenn das Häkchen aktiviert ist, wird eine Fahrt unter Wegerecht angeordnet.
Fahrzeugtyp
Ist ein Notarzt allgemein notwendig, so ist NEF auszuwählen. Es ist auch möglich, explizit einen NAW vorzuschlagen.
Besatzung fragt zur Sicherheit nach, wenn Sondersignalanweisung von hier eingestelltem Sondersignal abweicht
Diese Einstellung dient zur Fehlervorbeugung bei falscher Sondersignalwahl im Spiel und hängt von der Einstellung "Anfahrt mit Sondersignal" ab. Beispiel: Disponent wählt bei dem (eigentlich eindeutigen) Stichwort "Bewusstlose Person" kein Sondersignal aus. Fahrzeugbesatzungen, die per Melderalarm zu diesem Einsatz geschickt werden, fragen dann im Spiel nach, ob die Anfahrt ohne Sondersignal korrekt ist, so wie es in der Realität wohl auch passieren würde. Das gleiche ist auch für eindeutige Krankentransporte möglich. Sollte sparsam angewendet werden.
Einsatzstichwörter aus einer anderen Kategorie
Hier können Stichwörter aus anderen Kategorien eingestellt werden, die bei Auswahl dieses Einsatzstichworts automatisch ausgewählt werden sollen. Falls diesen auch eine AAO zugeordnet sein sollte, wird diese ebenfalls vorgeschlagen. Das heißt die jeweils vorgeschlagenen Fahrzeuge werden zusammenaddiert.

Importieren

Es ist möglich, die Einsatzstichwörter von anderen, bereits vorhandenen Leitstellen zu importieren. Dazu muss unter "Leitstelle importieren" die Quellleitstelle ausgewählt und der Haken bei "Einsatzstichwörter importieren" angekreuzt werden (sonst darf nichts angekreuzt sein). Die eventuell bereits vorhanden Stichwörter der Zielleitstelle werden dabei gelöscht.

Achtung: Nach dem Importieren müssen unter "Spieleinstellungen bearbeiten" die Einsatzstichwörter für die Krankentransporte neu zugeordnet werden!

^Anforderungen an eine öffentliche Benutzerleitstelle

Um die Qualität der Vielzahl von Benutzerleitstellen auf einem gewissen Niveau zu halten, sollten folgende Punkte erfüllt sein, bevor eine Leitstelle öffentlich zugänglich gemacht wird.

Jede (auch nicht öffentliche) Benutzerleitstelle ist unter "Deine Leitstellen" für alle eingetragenen Besitzer spielbar. Dazu muss man natürlich eingeloggt sein. Direkt aus dem Baukasten ist eine Leitstelle niemals spielbar.

Deine Leitstelle sollte:

  • einen korrekten Leitstellennamen besitzen (z.B. ILS Berlin, RLS(T) Hamburg, FWLST Köln)1
  • die real im Kreis vorgehaltenen Regelrettungsdienstfahrzeuge beinhalten. Dienstzeiten, etc. sind am Anfang erst mal zweitrangig.1
  • Krankenhäuser mit korrekten Fachabteilungen vorweisen. Bitte überdacht mit dem türkisfarbenen Feld umgehen!
  • keine Rettungswachen, Fahrzeuge oder Hubschrauber aus anderen Leitstellen beinhalten. Wenn deine Leitstelle als Nachbarleitstelle bei einem anderen Nutzer fungiert, kommt es so zu unerwünschten Doppelungen.
  • keine Krankenhäuser außerhalb des eigenen Landkreis beinhalten. Siehe Punkt davor - entweder schon gute vorhandene Leitstelle einbinden oder eben selbst eine passende Nachbarleitstelle erstellen. Dies gilt auch für die Fahrzeuge/Wachen.
  • mindestens 50 POIs beinhalten. Krankenhäuser mit sinnvollen & korrekten KH-Tags versehen!
  • ein grob definiertes Einsatzgebiet haben (möglichst korrekte Landkreisgrenzen, > 5 Einsatzgebietsquadrate)
  • keine Polizeiwachen in den Wachen hinterlegt haben. Diese haben in den Wachen keine Funktion und stören nur beim Spielen. Die Polizei wird automatisch alarmiert, mit den Einstellungen die in den Spieleinstellungen hinterlegt sind. Als POI sollten sie natürlich hinterlegt sein.

Diese Punkte fördern sowohl die Qualität der Vielzahl der vorhandenen Leitstellen als auch die Übersicht in der Auswahl.

Sollten diese Punkte nicht oder nur teilweise erfüllt sein, so stellt eure Leitstelle bitte noch nicht öffentlich, da sie dann nicht sinnvoll/nur mit Einschränkungen spielbar ist. (Wie gesagt, testen können alle eingetragenen Ersteller sie auch nicht öffentlich)

1: Diese Punkte gelten natürlich nicht für Fantasieleitstellen.

^Fragen und Antworten

In meinem Leitstellenbereich gibt es eine Besonderheit, die ich nicht im Leitstellenbaukasten einstellen kann. Kann man diese Besonderheit einbauen?
Vielleicht. Im Baukasten können grundsätzlich nur die Daten eines Leitstellenbereichs eingestellt werden. Falls jedoch die realistische Abbildung deines Leitstellenbereichs den Einbau neuer Funktionen erfordert, dann hast du zunächst leider Pech. Du kannst jedoch gerne einen Thread im Forum erstellen, in dem du die notwendige Funktion genau beschreibst. Je nach Aufwand, Nutzen und verfügbarer Entwicklungszeit wird die Funktion vielleicht eingebaut. Bitte beachte jedoch, dass es keinen Anspruch auf einen Einbau gibt. Vorher unbedingt die häufig gestellten Fragen, bekannten Probleme und Infothreads lesen!
Welche POIs und Krankenhäuser sind in meinem Bereich aktiv?
In deinem eigenen Bereich sind stets die POIs und Krankenhäuser aus deinem Leitstellenbereich, dem Leitstellenbereich der Nachbarleitstellen sowie allen offiziellen Leitstellenbereichen aktiv. Nicht jedoch aus dem Bereich von Benutzerleitstellen, die keine Nachbarleitstellen von deiner Leitstelle sind.
Was bedeutet der Fehler "blank fields"?
Es wurde ein Pflichtfeld nicht ausgefüllt. Bitte überprüfe nochmal alle Textfelder.
Wie kann man Fahrzeuge und Wachen wieder löschen?
Dies ist in den Fahrzeug- und Wachenfenstern unten möglich. Um eine Wache löschen zu können, muss man vorher alle Fahrzeuge löschen.
Wie kann ich eine Nachbarleitstelle einbauen?
Dazu muss die Nachbarleitstelle erstellt worden sein. Dann über "Einstellungen bearbeiten" zu "Nachbarleitstellen".
Wie kann ich meine Leitstelle starten?
Dies ist auf der LstSim-Startseite in der Leitstellenauswahl unter "Mehr …" möglich.
Könnte man das Einsatzgebiet nicht mit Polygonen oder so abstecken? Mit den Rechtecken ist das total aufwändig!
Die theoretische Möglichkeit existiert, allerdings wird dann die Mathematik, mit der ein gleichmäßig, zufällig verteilter Einsatzort in dem Polygon ermittelt wird, wesentlich aufwändiger. Das Team hat bereits zehn Leitstellengebiete mit den Rechtecken erfolgreich abgesteckt, weshalb wir beschlossen haben, vorläufig weiterhin auf die Rechtecklösung zu setzen. Aus diesem Grund können auch keine KML-Dateien oder Google-Maps-Karten importiert werden.
Was passiert, wenn sich Rechtecke im Einsatzgebiet überschneiden?
Nichts besonderes, da dies dem System im Prinzip egal ist. Es sollte aber offensichtlich sein, dass im Gebiet der Schnittmenge der betroffenen Rechtecke eine höhere Einsatzwahrscheinlichkeit herrscht.
Das mit dem Spezialtext ist total kompliziert, was soll denn das?!?!? Ich kann doch nicht programmieren ...
Uns ist bewusst, dass man sich vor der Verwendung damit erst auseinandersetzen muss. Das Problem ist, dass die Dialogerstellung im Spiel eben nicht so eine einfache Sache ist wie etwa das Austauschen von Fahrzeugnamen. Außerdem sind das wie immer Maximalbeispiele, die alle Möglichkeiten zeigen sollen. Wer weniger Variation will, muss auch nicht so viele Fallunterscheidungen einbauen. Wer sich trotzdem nicht damit auseinandersetzen will, kann die Standardwerte nehmen oder Werte von anderen Leitstellen kopieren.
Wer einen konkreten Vorschlag hat, wie man die Spezialtexte vereinfachen kann, darf dies auch gerne äußern.
Was hat es mit den "Aktiven Spielern" auf sich?
Sobald ein Benutzer eine Leitstelle startet, erhöht sich der Zähler der Leitstelle um eins. Pro Benutzer (genauer: IP-Adresse), Leitstelle und Tag wird der Zähler jedoch nur einmal erhöht. Die Zahl bezieht sich außerdem immer nur auf die letzten 30 Tage.

^Siehe auch