Wichtig: Benutzerleitstellen bitte in dieser Liste eintragen! Beim Erstellen eines Leitstellenartikels bitte diese Hinweise beachten.

ILS Sauerland

Aus LstSim-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


ILS Sauerland
ID 39028
Kategorie Öffentliche Benutzerleitstelle
Leitstellenthread Forum
Spielen Spielen / Beta Version
Editor Editor
Standort in Deutschland
Marker.png
Location map Deutschland.png
Qualitätsindikator
Lst. existiert real Komplette Wachen
SEG-Fahrzeuge Komplette Krankenhäuser
Abhängigkeiten eingebaut Ausreichend POI
Leitstellengebiet
Bundesland NRW
Landkreise Hochsauerlandkreis
Fläche 1.960,17 km²
Einwohner 261.999
Standort Meschede
Betreiber Hochsauerlandkreis, Eigenbetrieb Rettungsdienst
Rettungswachen 13
Organisationen Hochsauerlandkreis
Feuerwehr Arnsberg
Fa. Hagelstein
Rettungsmittel
Notarzteinsatzfahrzeuge 11 (inkl. Reserve)
Rettungswagen 27 (inkl. Reserve)
Krankentransportwagen 5 (inkl. Reserve)

Rtw evolution2015.jpg

^Beschreibung[Bearbeiten]

Der Hochsauerlandkreis, kurz HSK, befindet sich im Osten Nordrhein-Westfalens. Flächenmäßig ist er der größte Kreis des Bundeslandes. Bei jedoch lediglich ca. 261.000 Einwohnern auf fast 2000 qkm Fläche ist er eine eher ländlich geprägte Region; folglich gilt eine Hilfsfrist von 12 Minuten.

Der Kreis wird von Ruhr und Lenne durchflossen, die beide bei Winterberg entspringen.

Die höchste Erhebung des Hochsauerlandkreises und gleichzeitig der höchste Gipfel des Landes Nordrhein-Westfalen ist der Langenberg mit 843,2 m ü. NN, der niedrigste Punkt ist an der Ruhr in Arnsberg-Voßwinkel bei Haus Füchten mit 146 m ü. NN.

^Funkrufnamen[Bearbeiten]

Die Funkrufnamen orientieren sich an der OPTA-Richtlinie NRW, sind - bei internem Gebrauch - jedoch auf das Nötigste abgekürzt.

^Alarmierung[Bearbeiten]

Aufgrund der topografischen Besonderheiten des Hochsauerlandkreises ist eine finanzierbare Einrichtung der digitalen Alarmierung via POCSAG nicht möglich. Darum werden Feuerwehr und Rettungsdienst im HSK über analoge Funkmeldeempfänger und 5-Ton-Folge alarmiert. Die in der Simulation verwendeten 5-Ton-Folgen sind frei erfunden, um keinen Missbrauch zu ermöglichen.

^Regelrettungsdienst[Bearbeiten]

Außer in der Stadt Arnsberg - dort wird der Rettungsdienst von der Feuerwehr und der privaten Firma Hagelstein sowie dem Institut für Notfallmedizin durchgeführt - werden Krankentransport und Notfallrettung in der Region vom Eigenbetrieb Rettungsdienst des Hochsauerlandkreises sichergestellt.
Die RTW-2 der verschiedenen Wachen sind in der Regel Tagdienstfahrzeuge.

Als Besonderheit werden im HSK so genannte KTP-RTW vorgehalten, andernorts auch MZF genannt. Diese RTW werden primär für anfallende Krankentransporte im Kreisgebiet eingesetzt und nur für die Notfallrettung heran gezogen, wenn kein anderer RTW im Einsatzgebiet verfügbar ist. KTP-RTW sind in der Simulation mit zwei Buchstaben - Kürzel für den jeweiligen KTP-Bereich - in Klammern hinter dem Funkrufnamen gekennzeichnet.
Der HSK wird unterteilt in die folgenden KTP-Bereiche:

KTP-Bereich Versorgungsbereiche
West (WE) Stadtgebiet Arnsberg, Sundern
Mitte (MI) Bad Fredeburg, Eslohe, Meschede
Nordost (NO) Brilon, Bestwig, Marsberg, Olsberg
Südost (SO) Hallenberg, Medebach, Winterberg

Rettungsdienst Versorgungsbereich Arnsberg[Bearbeiten]

Stadt Arnsberg - Feuer- & Rettungswache 1 (Neheim)[Bearbeiten]

Funkrufname Art Betreiber Vorhaltung
Florian Arnsberg 1-RTW-1
ARN01 RTW 1
RTW Feuerwehr Arnsberg 7:00 - 7:00
Florian Arnsberg 1-RTW-2
ARN01 RTW 2
RTW
KTP-RTW
Feuerwehr Arnsberg So-Do, So 7:00 - 22:00
Fr-Sa 7:00 - 7:00 (KTP)
Florian Arnsberg 1-RTW-3
ARN01 RTW 3
RTW Feuerwehr Arnsberg Reserve

Der RTW-2 dient gleichzeitig als Reserve-Fahrzeug für den ARN01 RTW 1 und den ARN02 RTW 1.

Das Gebiet der RW Neheim ist dem KTP-Bereich West (WE) zugeordnet.

Notarztstandort Neheim[Bearbeiten]
Funkrufname Art Betreiber Vorhaltung
Rettung Arnsberg 1-NEF-1
ARN01 NEF 1
NEF Institut f. Notfallmedizin 8:00 - 8:00
Rettung Arnsberg 1-NEF-2
ARN01 NEF 2
NEF Institut f. Notfallmedizin Reserve

Stadt Arnsberg - Rettungswache 2 (Arnsberg)[Bearbeiten]

Funkrufname Art Betreiber Vorhaltung
Florian Arnsberg 2-NEF-1
ARN02 NEF 1
NEF Feuerwehr Arnsberg 7:00 - 7:00
Florian Arnsberg 2-RTW-1
ARN02 RTW 1
RTW Feuerwehr Arnsberg 7:00 - 7:00

Das Gebiet der RW Arnsberg ist dem KTP-Bereich West (WE) zugeordnet.

Stadt Arnsberg - Rettungswache 3 (Hüsten)[Bearbeiten]

Besetzt durch die Firma Hagelstein

Funkrufname Art Betreiber Vorhaltung
Rettung Arnsberg 3-RTW-1
ARN03 RTW 1
RTW Fa. Hagelstein 7:00 - 7:00
Rettung Arnsberg 3-RTW-2
ARN03 RTW 2
RTW Fa. Hagelstein Mo-Do 7:00 - 15:00
Fr 7:00 - 7:00
Sa 15:00 - 23:00
So 7:00 - 15:00
Rettung Arnsberg 3-RTW-3
ARN03 RTW 3
KTP-RTW Fa. Hagelstein Mo-Do 8:00 - 18:00
Fr 11:00 - 17:00
Rettung Arnsberg 3-RTW-4
ARN03 RTW 4
RTW Fa. Hagelstein Reserve
Rettung Arnsberg 3-KTW-1
ARN03 KTW 1
KTW Fa. Hagelstein Mo-Do 7:00 - 15:00
Fr 9:00 - 18:00
Rettung Arnsberg 3-KTW-2
ARN03 KTW 2
Fern-KTW Fa. Hagelstein Mo-Fr 8:00 - 16:00
Rettung Arnsberg 3-KTW-3
ARN03 KTW 3
KTW Fa. Hagelstein Reserve

Das Gebiet der RW Hüsten ist dem KTP-Bereich West (WE) zugeordnet.

Rettungsdienst HSK RW Meschede[Bearbeiten]

Funkrufname Art Betreiber Vorhaltung
Rettung Sauerland 2-RTW-1
HSK02 RTW 1
RTW HSK 7:00 - 7:00
Rettung Sauerland 2-RTW-2
HSK02 RTW 2
RTW HSK So-Fr 7:00 - 23:00
Sa 7:00-7:00
So ab 15:00 KTP-RTW
Rettung Sauerland 2-RTW-3
HSK02 RTW 3
KTP-RTW HSK Mo-Do 7:00 - 13:00
Fr 9:00 - 16:00
Rettung Sauerland 2-NEF-1
HSK02 NEF 1
NEF HSK 7:00 - 7:00

Das Gebiet der RW Meschede ist dem KTP-Bereich Mitte (MI) zugeordnet.

Außenwache Eslohe[Bearbeiten]

Funkrufname Art Betreiber Vorhaltung
Rettung Sauerland 10-RTW-1
HSK10 RTW 1
RTW HSK 7:00 - 7:00
Rettung Sauerland 10-KTW-1
HSK10 KTW 1
Fern-KTW HSK Mo-Fr 8:00 - 13:00

Das Gebiet der RW Eslohe ist dem KTP-Bereich Mitte (MI) zugeordnet.

Rettungsdienst HSK RW Sundern[Bearbeiten]

Funkrufname Art Betreiber Vorhaltung
Rettung Sauerland 3-RTW-1
HSK03 RTW 1
RTW HSK 7:00 - 7:00
Rettung Sauerland 3-RTW-2
HSK03 RTW 2
RTW HSK Mo-Do 7:00 - 15:00
Fr 7:00 - 7:00
Sa-So 7:00 - 23:00

Das Gebiet der RW Sundern ist dem KTP-Bereich West (WE) zugeordnet.

Notarztstandort Sundern[Bearbeiten]

Funkrufname Art Betreiber Vorhaltung
Rettung Sauerland 3-NEF-1
HSK03 NEF 1
NEF HSK 7:00 - 7:00

Rettungsdienst HSK RW Bad Fredeburg[Bearbeiten]

Funkrufname Art Betreiber Vorhaltung
Rettung Sauerland 4-NEF-1
HSK04 NEF 1
NEF HSK 7:00 - 7:00
Rettung Sauerland 4-RTW-1
HSK04 RTW 1
RTW HSK 7:00 - 7:00
Rettung Sauerland 4-RTW-2
HSK04 RTW 2
RTW HSK Mo-Sa 7:00 - 23:00
So 7:00 - 15:00

Das Gebiet der RW Bad Fredeburg ist dem KTP-Bereich Mitte (MI) zugeordnet.

Rettungsdienst HSK RW Brilon[Bearbeiten]

Funkrufname Art Betreiber Vorhaltung
Rettung Sauerland 5-NEF-1
HSK05 NEF 1
NEF HSK 7:00 - 7:00
Rettung Sauerland 5-RTW-1
HSK05 RTW 1
RTW HSK 7:00 - 7:00
Rettung Sauerland 5-RTW-2
HSK05 RTW 2
KTP-RTW
RTW
HSK Mo-Fr 15:00 - 22:00 (KTP)
Fr 7:00 - 15:00 (RTW)
Sa 7:00 - 15:00 (KTP)
So 7:00 - 16:00 (KTP)
Rettung Sauerland 5-KTW-1
HSK05 KTW 1
Fern-KTW HSK Mo-Fr 7:00 - 15:00

Das Gebiet der RW Brilon ist dem KTP-Bereich Nordost (NO) zugeordnet.

Rettungsdienst HSK RW Marsberg[Bearbeiten]

Funkrufname Art Betreiber Vorhaltung
Rettung Sauerland 6-RTW-1
HSK06 RTW 1
RTW HSK 7:00 - 7:00
Rettung Sauerland 6-RTW-2
HSK06 RTW 2
KTP-RTW
RTW
HSK Mo-Do 7:00 - 15:00 (KTP)
Fr 7:00-15:00 (RTW)
Sa 7:00 - 15:00 (KTP)
So 7:00 - 16:00 (KTP)
Rettung Sauerland 6-NEF-1
HSK06 NEF 1
NEF HSK 7:00 - 7:00

Das Gebiet der RW Marsberg ist dem KTP-Bereich Nordost (NO) zugeordnet.

Rettungsdienst HSK RW Olsberg[Bearbeiten]

Funkrufname Art Betreiber Vorhaltung
Rettung Sauerland 7-RTW-1
HSK07 RTW 1
RTW HSK 7:00 - 7:00
Rettung Sauerland 7-RTW-2
HSK07 RTW 2
RTW
KTP-RTW
HSK Mo-Do 7:00 - 15:00 (RTW)
Fr 7:00 - 15:00 (KTP)
Sa 15:00 - 1:00 (RTW)
Rettung Sauerland 7-NEF-1
HSK07 NEF 1
NEF HSK 7:00 - 7:00
Rettung Sauerland 7-KTW-1
HSK07 KTW 1
Fern-KTW HSK Mo-Fr 9:00 - 17:00

Das Gebiet der RW Olsberg ist dem KTP-Bereich Nordost (NO) zugeordnet.

Rettungsdienst HSK RW Winterberg[Bearbeiten]

Funkrufname Art Betreiber Vorhaltung
Rettung Sauerland 8-NEF-1
HSK08 NEF 1
NEF HSK 7:00 - 7:00
Rettung Sauerland 8-RTW-1
HSK08 RTW 1
RTW HSK 7:00 - 7:00
Rettung Sauerland 8-RTW-2
HSK08 RTW 2
KTP-RTW
RTW
HSK Mo-Do 8:00 - 19:00 (KTP)
Fr 8:00 - 21:00 (KTP)
Sa 7:00 - 23:00 (RTW)
So 8:00 - 18:00 (KTP)
Rettung Sauerland 8-RTW-3
HSK08 RTW 3
RTW HSK Reserve

Das Gebiet der RW Winderberg ist dem KTP-Bereich Südost (SO) zugeordnet.

Außenwache Medelon[Bearbeiten]

Funkrufname Art Betreiber Vorhaltung
Rettung Sauerland 11-RTW-1
HSK11 RTW 1
RTW HSK 7:00 - 7:00

Das Gebiet der RW Medelon ist dem KTP-Bereich Südost (SO) zugeordnet.

^Erweiterter Rettungsdienst[Bearbeiten]

Fahrzeuge der Hilfsorganisationen sowie dienstfreie Regel- und Reservefahrzeuge der Regelrettungsdienste sind telefonisch über die Behelfsleitstelle "ILS Sauerland - Erweiterter RD" anforderbar. Diese Fahrzeuge können auch zur Gebietsabsicherung eingesetzt werden. Im Hochsauerlandkreis werden dazu meist die RTW der HiOrgs benutzt. Derzeit stehen - je nach Uhrzeit - bis zu zwei NEF, 18 RTW und 19 KTW zusätzlich zur Verfügung. Die Fahrzeuge der Hilfsorganisationen sind mit externen Verfügbarkeiten versehen, um Werkstattaufenthalte oder Sanitätsdienste zu simulieren, aufgrund derer die Fahrzeuge für die Leitstelle nicht akut greifbar sind. Es werden also vermutlich niemals alle zusätzlichen Fahrzeuge gleichzeitig abrufbar sein.

First Responder[Bearbeiten]

Aufgrund der Größe und der topografischen Besonderheiten im HSK sind viele Orte nicht innerhalb der 12-Minuten-Hilfsfrist für den ländlichen Bereich erreichbar; die Situation verschärft sich noch, wenn die für diese Bereiche zuständigen Fahrzeuge im Einsatz sind. Deshalb haben sich im HSK zahlreiche First-Responder-Gruppen (im HSK zumeist "Notfallhelfer" genannt) gebildet, die dem DRK oder einer Feuerwehr angegliedert sind.
Die Notfallhelfer haben eine Ausrückzeit von ca. 3-4 Minuten, was bei einer Alarmierung berücksichtig werden sollte. Sprich: Nur weil ein Notfallhelfer näher am Notfallort stationiert ist als der nächste Rettungswagen, muss er nicht auch zwangsläufig schneller als dieser sein. Wer ein reales Spielerlebnis möchte, sollte dies im Hinterkopf behalten und die Ressource Notfallhelfer - auch aus finanziellen Gesichtspunkten - mit Bedacht einsetzen.