Wichtig: Benutzerleitstellen bitte in dieser Liste eintragen! Beim Erstellen eines Leitstellenartikels bitte diese Hinweise beachten.

Einsatzstichworte/Bayern/Interhospitaltransporte

Aus LstSim-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Einsatzstichworte Bayern Infekt Interhospitaltransporte Notarztindikationskatalog ILS Bamberg ILS Bayreuth ILS Coburg ILS Erding ILS Untermain ILS Würzburg

Für Interhospitaltransporte (also von Krankenhaus zu Krankenhaus) sind einige Schlagworte in den bayerischen Leitstellen vorhanden. Grob unterscheiden kann man diese in arztbegleitete (Kategorie "Intensiv") und nicht arztbegleitete Transporte.

^Arztbegleitete Transporte[Bearbeiten]

Arztbegleitete Interhospitaltransporte werden Grundsätzlich unterschieden nach Transportfähigkeit und nach Dringlichkeit.

Grundsätzliche Unterscheidung[Bearbeiten]

Unterscheidung nach Transportfähigkeit:

  • Luftgebunden unter Fortführung Intensivmedizinischer Therapie: ITH
  • Luftgebunden: ITH oder RTH
  • Bodengebunden unter Fortführung intensivmedizinischer Therapie möglich: ITW
  • Bodenbebunden nur mit Arzt : RTW + VEF, RTW + NEF oder ITW

Unterscheidung nach Dringlichkeit:

  • Notfallverlegung = Eine Intrahospitale Notfallsituation (etwa Verschlechterung des Patientenzustandes) mit vitaler Bedrohung des Patienten welche eine schnellstmögliche Weiterverlegung erfordert. Diese Einsatzart gilt nicht mehr als klassischer Interhospitaltransport, sondern als Notfalleinsatz und kann von dem nächstverfügbaren geeignetem Mittel der Notfallrettung durchgeführt werden. Dies schließt alle Einsatzmitteltypen ein, also RTW+NEF, RTW+VEF, ITW, RTH, ITH. Es sollte jedoch abgewogen werden, ob der Patient nicht trotz längerer Anfahrtszeit von einem Intensivtransportmittel (=ITW/ITH) profitiert
  • Dringlicher Interhospitaltransport = Ankunft in Zielklinik innerhalb 2h. Eine Benutzung von Notarztbesetzten Einsatzmitteln der Notfallrettung (=NEF/RTH) ist nicht zulässig. Es sollte auf die arztbesetzten bayerischen Transportmöglichkeiten (=RTW + VEF (RTW kommt von der ILS in deren Einsatzbereich die Quellklinik ist), ITW oder ITH) zurückgegriffen werden. Fahrzeuge außerhalb von Bayern sind nur zulässig wenn sich das Ziel außerhalb Bayerns befindet oder das außerbayerische Einsatzmittel einen Zeitvorteil mit sich bringt. Dringliche Interhospitaltransport sind soweit vertretbar ohne Sonderrechte durchzuführen.
  • Disponibler Interhospitaltransport = Ankunft in Zielklinik auch nach mehr als 2h. Eine Benutzung von Notarztbesetzten Einsatzmitteln der Notfallrettung (=NEF/RTH) ist nicht zulässig. Es sollte auf die arztbesetzten bayerischen Transportmöglichkeiten (=RTW + VEF (RTW kommt von der ILS in deren Einsatzbereich die Quellklinik ist), ITW oder ITH) zurückgegriffen werden. Fahrzeuge außerhalb von Bayern sind nur zulässig wenn sich das Ziel außerhalb Bayerns befindet.

Schlagworte[Bearbeiten]

Dringlichkeit Patientenprofil Schlagwort Stichwort Rettungsmittel
Notfall Intraklinischisch Notfallsituation Verlegung NA RD 2 Schnellstmöglich verfügbares und geeignetes Rettungsmittel (abwägen ob der Patient nicht durch ein Intensivtransportmittel mit längerer Anfahrtszeit profitiert)
dringlich Intensivpatient welcher schnellstmöglich spezielle Behandlungsmöglichkeiten der Zielklinik benötigt Intensivtransport, Intensivpatient - dringlicher Transport, intensivmedizinisch vorbehandelt Intensiv 4 Schnellstmöglich verfügbares und geeignetes Intensivtransportmittel
Intensivtransport, Intensivpatient - dringlicher Transport, operativ vorbehandelt
Intensivtransport, Intensivpatient - dringlicher Transport, vital gefärdet
Intensivtransport, Intensivpatient - dringlicher Transport, vital nicht gefärdet
disponibel Überwachungspflichtiger Patient, akute Verschlechterung des Krankheitsbildes nicht auszuschließen Interhospitaltransfer mit Arzt - kein Intensivpatient (bodengebundener Transport vertretbar) Intensiv 1 RTW + VEF
Interhospitaltransfer mit Arzt - kein Intensivpatient, bodengebundener Transport nicht vertretbar Intensiv 2 ITH
Intensivpatient Interhospitaltransfer mit Arzt - Intensivpatient, bodengebundener Transport nicht vertretbar
Intensivtransport, Intensivpatient, nicht dringlich, bodengebundener Transport vertretbar Intensiv 3 ITW

Sonderfall Verlegungsarzt[Bearbeiten]

Das Schlagwort "Verlegungsarzt (VEF)" ist für den Einsatz eines Verlegungsarzteinsatzfahrzeuges (VEF) außerhalb des eigenen Leitstellengebietes gedacht.

Beispiel: Ein Krankenhaus im Leitstellengebiet der Leitstelle A möchte einen Patienten geplant, jedoch mit Notarzt verlegen. Dies ist die klassische Einsatzindikation für ein VEF. Leitstelle A führt jedoch kein VEF, fordert also das der Leitstelle B hinzu, und schickt selbst den RTW.

Leitstelle A ist einsatzführende Leitstelle, wählt also das entsprechende Schlagwort für den Einsatz (in diesem Fall "Interhospitaltransfer mit Arzt - kein Intensivpatient (bodengebundener Transport vertretbar)")

Leitstelle B stellt nur das NEF, wählt also das hierfür vorgesehene Schlagwort "Verlegungsarzt (VEF)"

^Nicht arztbegleitete Transporte[Bearbeiten]

Schlagwort Stichwort Einsatzindikation
Verlegung Krankentransport Normale Verlegung
Verlegung RTW RD 1 Verlegung z.B. mit Monitoring