Wichtig: Benutzerleitstellen bitte in dieser Liste eintragen! Beim Erstellen eines Leitstellenartikels bitte diese Hinweise beachten.

ILS Landshut

Aus LstSim-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Integrierte Leitstelle Landshut
ID 519
Kategorie Empfohlene Benutzerleitstelle
Leitstellenthread Forum
Spielen Spielen / Beta Version
Editor Editor
Standort in Deutschland
Marker.png
Location map Deutschland.png
Qualitätsindikator
Lst. existiert real Komplette Wachen
SEG-Fahrzeuge Komplette Krankenhäuser
Abhängigkeiten eingebaut Ausreichend POI
Leitstellengebiet
Bundesland Bayern
Landkreise Landshut
Landkreis Landshut
Landkreis Dingolfing-Landau
Landkreis Kelheim
Fläche 3357,46 km² km²
Einwohner 436.857
Standort Landshut
Betreiber Stadt Landshut
Rettungswachen 12 (+ 5 Stellplätze)
Organisationen Bayerisches Rotes Kreuz (BRK)
Malteser Hilfsdienst (MHD)
Johanniter Unfallhilfe (JUH)
Feuerwehr (FF)
Rettungsmittel
Notarzteinsatzfahrzeuge 8
Rettungswagen 18
Krankentransportwagen 16

Die Integrierte Leitstelle Landshut ist zuständig für die Entgegennahme aller Notrufe sowie Disponierung und Alarmierung des Rettungsdienstes, der Feuerwehren und des Katastrophenschutzes in der Kreisfreien Stadt Landshut sowie den Landkreisen Landshut, Dingolfing-Landau und Kelheim im Regierungsbezirks Niederbayern. Die ILS wurde am 28. November 2007 in Betrieb genommen. Jährlich fallen etwa 180.000 Notrufe an.


^Einsatzmittel und Wachen[Bearbeiten]

Tagsüber stehen der Leitstelle im Regelrettungsdienst und Krankentransport insgesamt 18 RTW und 8 NEF sowie bis zu 16 KTW zur Verfügung. Zusätzlich stehen bis zu 3 Hintergrund-Notärzte (NAE) sowie 9 Unterstützungsgruppen Rettungsdienst (RDE) zur Verfügung. Luftrettungsmittel sind im Leitstellenbereich nicht stationiert; über Nachbarleitstellen können jedoch bis zu 7 RTH angefordert werden. Vorwiegend kommen der Christoph 15 aus Straubing, der Christoph Regensburg sowie der Christophorus Europa 3 aus Suben/Österreich zum Einsatz.


Ersatzfahrzeuge[Bearbeiten]

  • Landkreis / Stadt Landshut: 1 RTW, 1 KTW, 1 NEF
  • Landkreis Dingolfing-Landau: 4 RTW, 2 KTW, 2 NEF
  • Landkreis Kelheim: 2 RTW, 1 KTW, 1 NEF

Ehrenamtliche Kräfte[Bearbeiten]

Durch ehrenamtliche Kräfte werden 8 Helfer vor Ort (HvO) gestellt, deren Dienstzeiten unterschiedlich sind. Außerdem besetzen sie 9 RTW/KTW der Rettungsdienstlichen Ergänzung (RDE, d. h. Hintergrund-RTW/UG Rett). Die Hintergrund-RTW bzw. KTW sind an den Funkrufnamen zu erkennen, da alle auf X/70 enden, z. B. RK Marklkofen 71/70 .


^Krankenhäuser[Bearbeiten]


^Nachbarleitstellen[Bearbeiten]

Im Leitstellenbereich


Nachbarleitstellen


Luftrettung


^Einsatzstichworte[Bearbeiten]

^Besitzer[Bearbeiten]


^Weblinks[Bearbeiten]