Wichtig: Benutzerleitstellen bitte in dieser Liste eintragen! Beim Erstellen eines Leitstellenartikels bitte diese Hinweise beachten.

Rettungsleitstelle Steyr

Aus LstSim-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Leitstelle Steyr
ID 286
Kategorie Öffentliche Benutzerleitstelle
Leitstellenthread Leitstelle Steyr Forum
Spielen Spielen / Beta Version
Editor Editor
Standort in Österreich
Marker.png
Location map Österreich.png
Qualitätsindikator
Lst. existiert real Komplette Wachen
SEG-Fahrzeuge Komplette Krankenhäuser
Abhängigkeiten eingebaut Ausreichend POI
Leitstellengebiet
Bundesland Oberösterreich
Randgebiete Niederösterreich
Bezirke Steyr-Stadt
Steyr-Land
Randgebiete Amstetten
Fläche ca. 1.040 km²
Steyr-Stadt: 26,6 km²
Steyr-Land: 972,33 km²
Amstetten: 41,07 km² km²
Einwohner ca. 103.000 EW
Steyr-Stadt: 39.339
Steyr-Land: 57.611
Amstetten: ca. 6050
Standort Steyr-Stadt
Betreiber Österr. Rotes Kreuz
Oberösterreich
Rettungswachen 5 (6 mit NAD)
Organisationen Österr. Rotes Kreuz
Oberösterreich
Rettungsmittel
Notarzteinsatzfahrzeuge 1
Rettungswagen 23
Krankentransportwagen 0

Der Leitstelle Steyr ist die rettungsdienstliche Versorgung der im süd-östlichen Oberösterreich gelegene Bezirk Steyr-Land und Steyr-Stadt, sowie Randgebiet im Bezirk Amstetten (im angrenzenden Bundesland Niederösterreich) übertragen.

Im Einzugsbereich der Leitstelle Steyr leben ca. 103.000 Einwohner auf 1.040 km².

Die Leitstelle Steyr gehört organisatorisch zur Bezirksstelle Steyr-Stadt und befindet sich am selben Standort, ist allerdings seit 2012 in einem eigen Gebäude untergebracht.

Am neuen Standort verfügt die Leitstelle aktuell über 4 gleiche Arbeitsplätze mit der Option auf 6 Arbeitsplätze erweitert zu werden. In den bevorstehenden Jahren könnte es zu einer Reduktion der Rettungsleitstellen im Bundesland Oberösterreich kommen, von der auch die Leitstelle Steyr betroffen ist: voraussichtlich wird die Leitstelle Kirchdorf in die Leitstelle Steyr integriert um die Schlagkräftigkeit zu erhöhen und die vorhandenen Ressourcen besser zu nutzen.

Zusätzlich wurde das Einsatzleitsytem bzw. die gesamte Technik umgestellt. Bis 2012 hat die Leitstelle die Disposition mit dem Einsatzleitsystem "TYRO" in Kombination mit einem Funk-Statussystem abgewickelt. Seit 2012 arbeitet die Leitstelle Steyr mit dem Einsatzleitsystem "ELDI3" und Datenfunk von eurofunk Kappacher.

Die Leitstelle Steyr ist 24h am Tag und 365 Tag im Jahr erreichbar und besetzt. Aktuell besteht die Besetzung aus 3 Mitarbeitern an Werktagen unter Tags, und 2 Mitarbeitern an Wochenenden, Feiertagen und im Nachtdienst. Zu den Aufgaben primär die Aufnahme, Beurteilung und in weiterer Folge die Disposition aller medizinischen Notfälle, die über den Notruf 144 bzw. den Hausärztlichem Notdienst auf der Notrufnummer 141 gemeldet werden. Außerdem wird der gesamte Krankentransport, Ambulanztransportdienst als auch Behindertentransport von der Leitstelle disponiert.

^Allgemeine Informationen[Bearbeiten]

Begriffsdefinition verfügbarer Einsatzmittel[Bearbeiten]

  • ITF - INTERHOSPITALTRANSPROTFAHRZEUG
    Wird derzeit noch als "normaler" RTW betrieben und bei Interhospitaltransporten mit Arztbegleitung bevorzugt verwendet.
  • SEW - SANITÄTSEINSATZWAGEN
    Wird sowohl als RTW als auch als KTW eingesetzt. Alles SEW verfügen über gleiche Ausstattung und ident ausgebildetes Personal.
  • ATW - AMUBLANZTRANSPORTWAGEN
    Dabei handelt es sich um einen B-KTW, welche mit 1 Sanitäter besetzt sind, der Krankentransporte von gehfähigen Patienten durchführt.
  • BTW - BEHINDERTENTRANSPORTWAGEN
    Der BTW führt Transporte von beeinträchtigten, immobilen Patienten (Rollstuhl, etc.) durch (Sonderschüler, Tagesheimstätte, etc.).
  • LKW - LASTKRAFTWAGEN
    Der Lastwagen wird für Hilfstransporte bzw. Transport von großen Mengen an Gütern verwendet. Kann im Einsatzfall auch für Bereistellung von Medizinischem Equipment verwendet wegen. Die Fahrzeuge sind mit Sondersignal ausgestattet.

  • EvO - EINSATZLEITER VOR ORT
    Der Einsatzleiter vor Ort ist ein besonders qualifizierte Mitarbeiter (ähnlich OvD), der bei größeren und/oder länger dauerenden Einsätzen (ab 3 Einsatzmittel) zum Einsatz kommt, um das Einsatzgeschehen zu lenken bzw. abzuwickelt. Dadurch werden werden Sanitäter entlastet und können sich auf die medizinische Versorgung von erkrankten/verurfallten Patienten konzentrieren.
  • OvD - OFFIZIER VOM DIENST
    Offiziere übernehmen bei größeren Einsatzgeschehen bzw. Großschadenslagen die Lenkung und Abwicklung des Einsatzes.
  • EHvO - ERSTHELFER VOR ORT
    Ersthelfer vor Ort werden First Responder Gruppen bezeichnet. Die Gruppen kommen in jenen Regionen zum Einsatz, in denen sie einen deutlichen Vorteil haben, einen Einsatzort zu erreichen.

Definition Fahrzeugkennungen[Bearbeiten]

Die Kennung der einzelnen Fahrzeuge bzw. Dienststellen wird anhand dem Beispielt 4.1552 (RTW aus Steyr-Stadt) verdeutlicht:

Stelle in Beispiel Beschreibung
1 4 Die erste Stelle kennzeichnet das Bundesland des Einsatzmittel.
2+3 15 Die Bezirkskennung folgt als 2stellige Zahl an Position 2/3.
4 5 Diese Position kennzeichnet die Wache (Ortsstelle: Steyr-Stadt). Große Wachen mit mehr als 10 Fahrzeugen haben foglich mehr als nur eine Kennziffer.
5 2 Bei der letzten Stelle handelt es sich um eine fortlaufende Nummer zur Unterscheidung der SEW.

Im Umfeld der Kommunikation über Funk im eigenen Bundesland wird die erste Stelle "4", der Einfachkeit ignoriert und die Fahrzeuge mit der 4stelligen Bezeichnung angesprochen, zB.: "1552"


^Bezirksstelle Steyr-Stadt[Bearbeiten]

Die Bezirksstelle Steyr-Stadt (4.1500) ist im Stadtgebiet von Steyr untergebracht. Insgesamt verfügt das Rote Kreuz in Steyr über 1 NEF, 1 ITF, 11 SEW, 3 ATW und 3 BTW.

Alle Einsatzmittel sind zentral an einer Ortsstelle stationiert, nur der Notarztdienst hat seinen Stützpunkt direkt am Landeskrankenhaus Steyr.

Ortsstelle Steyr-Stadt[Bearbeiten]

Fahrzeugtyp Fahrzeugkennung
ITF 1555
SEW 1548 1549 1550 1551 1552 1553 1554 1556 1557 1558 1559
ATW 1560 1561 1562
BTW 3563 3564 3565
LKW 75?? 75??

EINSATZMITTEL-VORHALTUNG

  • Tagdienst / Werktag
    Mindestvorhaltung: 7 SEW, 2 ATW, 2 BTW
    Regelbetrieb: 7-10 SEW, 2-3 ATW, 2-3 BTW
    Die Anzahl der tatsächlich in Dienst stehenden Einsatzmittel wird abhängig von der Anzahl der planbaren Fahrten bzw. angemeldeter Sondertransporte festgelegt.
  • Tagdienst / Wochenende und Feiertag
    Mindestvorhaltung: 3-4 SEW, optional: 1 ATW
    An Samstagen wird zusätzlich zu 3 SEW im Ganztagesbetrieb ein SEW im Kurzdienst (6-14 Uhr) geführt. 1 ATW ist bedarfsbezogen in Dienst.
  • Nachtdienst
    Mindestvorhaltung: 3 SEW

Standardmäßig werden von den Mannschaften 12 Stundendienste absolviert die jeweils um 7 Uhr morgens bzw. 19 Uhr abends beginnen. Um entsprechend auf das tatsächliche Einsatzaufkommen vorbereitet zu sein und Zeiten des Dienstwechsels ausreichend abzudecken gibt es ander Dienstmodelle: Kurzdienst-Modelle, verschobene Dienstzeiten (+1 Stunde/-1 Stunde, etc.)

Notarztdienst Steyr[Bearbeiten]

Fahrzeugtyp Fahrzeugkennung Fahrzeug
NEF 1570 (NEF Steyr) Volkswagen Amarok

Der Notarztdienst ist 24h täglich, 365 Tage im Jahr einsatzbereit und wird jährlich zu ca. 2100-2200 Einsätzen alarmiert. Im Jahr 2012 ist es zu einer Umstellung von NAW (Notarztwagen) auf NEF (Notarzeinsatzfahrzeug) gekommen.

Hausärztlicher Notdienst[Bearbeiten]

Fahrzeugtyp Fahrzeugkennung
HÄND 1560 1561 1562

Der Hausärztliche Notdienst ist eine Einrichtung für immobile Patienten im Stadtgebiet von Steyr, die bei akut auftretenden Erkrankungen den Hausärztlichen Notdienst in Anspruch nehmen können. Alarmiert wird der hausärztliche Notdienst über den Notruf 141, der von der Leitstelle aufgenommen wird. Ein Arzt ist an Board eines mit einem Sanitäter als Fahrer besetzten Fahrzeugs und wird zu den einzelnen Visiten gebracht.

Der Hausärztliche Notdienst steht den Patienten, in beschriebener Form, an Wochenenden und Feiertagen zwischen 07:00 und 19:00 Uhr zur Verfügung. In den Nachtstunden (die ganze Woche über) gibt es Ärzte die Bereitschaftsdienst versehen und im Bedarfsfalle selbst Patienten aufsuchen.

Ersthelfer vor Ort[Bearbeiten]

First Responder
EHvO Maria Neustift
EHvO Behamberg-Kleinraming

^Bezirksstelle Steyr-Land[Bearbeiten]

Die Bezirksstelle Steyr-Land ist im selben Gebäude untergebracht, wie die Bezirksstelle Steyr-Stadt und verfügt insgesamt über 11 SEW, 1 ATW und 1 BTW die verteilt auf 4 Ortsstellen stationiert sind.

Da der Bezirk Steyr-Land über keinen eigenen Notarztdienst verfügt, wird die Versorgung vorwiegend durch den in Steyr-Stadt stationierten NEF, den in Waidhofen an der Ybbs (Niederösterreich) stationierten NAW oder durch zwei nahegelegene Rettungshubschrauber sichergestellt.


Ortsstelle Bad Hall[Bearbeiten]

Fahrzeugtyp Fahrzeugkennung
SEW 1132 1133 1134 1135
ATW 1131

EINSATZMITTEL-VORHALTUNG

  • Tagdienst / Werktag
    Mindestvorhaltung: 3 SEW, 1 ATW
  • Tagdienst / Wochenende und Feiertag
    Mindestvorhaltung: 2 SEW
  • Nachtdienst
    Mindestvorhaltung: 1 SEW

Ortsstelle Sierning[Bearbeiten]

Fahrzeugtyp Fahrzeugkennung
SEW 1141 1142

EINSATZMITTEL-VORHALTUNG

  • Tagdienst / Werktag
    Mindestvorhaltung: 2 SEW
  • Tagdienst / Wochenende und Feiertag
    Mindestvorhaltung: 1 SEW
  • Nachtdienst
    Mindestvorhaltung: 1 SEW

Ortsstelle Ternberg[Bearbeiten]

Fahrzeugtyp Fahrzeugkennung
SEW 1151 1152
BTW 3154

EINSATZMITTEL-VORHALTUNG

  • Tagdienst / Werktag
    Mindestvorhaltung: 2 SEW
  • Tagdienst / Wochenende und Feiertag
    Mindestvorhaltung: 1 SEW
  • Nachtdienst
    Mindestvorhaltung: 1 SEW

Ortsstelle Weyer[Bearbeiten]

Fahrzeugtyp Fahrzeugkennung
SEW 1162 1163 1164

EINSATZMITTEL-VORHALTUNG

  • Tagdienst / Werktag
    Mindestvorhaltung: 3 SEW - 1 SEW davon nur halbtags
  • Tagdienst / Wochenende und Feiertag
    Mindestvorhaltung: 2 SEW
  • Nachtdienst
    Mindestvorhaltung: 1 SEW

Hausärztlicher Notdienst[Bearbeiten]

Der Hausärztliche Notdienst ist in Sprengel mit mehreren Gemeinden eingeteilt. Teilweise erstrecken sich Sprengel auch über Bezirksgrenzen hinweg. In jedem Sprengel steht am Wochenende und unter der Woche in den Nachtstunden ein Arzt für Konsultationen zur Verfügung. Im Notfall wird der Arzt auch als Ersthelfer zu Patienten alarmiert und übernimmt die medizinische Erstversorgung.

Ersthelfer vor Ort[Bearbeiten]

First Responder
EHvO Reichraming
EHvO Großraming
EHvO Weyer
EHvO Gaflenz
EHvO Kleinreifling


^Alarmierung[Bearbeiten]

Die Alarmierung sämtlicher Einsatzmittel erfolgt parallel über analoge Funkpager und Datentelegramm. Der Funkpager signalisiert der Mannschaft akkustisch, ob es sich um Krankentransport oder Einsatzfahrt handelt. Sämtliche einsatzrelevante Informationen stehen der Mannschaft am Datenterminal im Fahrzeug zur Verfügung.

  • Einsatzart (mit/ohne Sondersignal)
  • Patientenname (sofern bekannt)
  • Geschlecht (sofern bekannt)
  • Alter (sofern bekannt)
  • Einsatzadresse (inkl. automatischer Navigation zum Einsatzort)
  • Zielort (sofern bekannt/erfasst)
  • Verdachtsdiagnose
  • Transportart
  • Einsatz-Informationen (vom Disponent zusätzlich/frei erfasst)


Verdachtsdiagnose[Bearbeiten]

Durch den Disponent in der Leitstelle wird eine von knapp 500 Verdachtsdiagnosen erfasst. Die Verdachtsdiagnose legt das medizinische Problem eines Patienten fest und wird vom Versicherungsträger fix vorgegeben.

Einsatzcode[Bearbeiten]

Zur Abbildung des Einsatzgeschehen vor Ort steht dem Disponenten der Einsatzcode zur Verfügung. Dabei versucht er, die Ursache des medizinischen Problems zu definieren. Dabei kann er aus Kategorien wie Arbeitsunfall, Verkehrsunfall, Erkrankung, Verbrechen, Feuerwehreinsatz, etc. wählen.
Der Einsatzcode ist in weitere Folge ausschlaggebend dafür, welche Einsatzmittel bei Nutzung eines automatischen Dispo-Vorschlages alarmiert werden.

Transportart[Bearbeiten]

Ob ein Patient sitzen, liegend, mit Rollstuhl oder Vakuummatratze, etc. zu transportieren ist, kann aus der Transportart abgelesen werden. Es stehen ca. 20 Transportarten zur Verfügung, die durch das Rote Kreuz Oberösterreich einheitlich über das gesamte Bundesland geführt werden.


^Krankenhäuser[Bearbeiten]

Krankenhäuser im Einsatzgebiet[Bearbeiten]

  • Landeskrankenhaus Steyr
  • Krankenhaus Sierning

Einsatzgebiet außerhalb Einsatzgebiet[Bearbeiten]

  • Allgemeines Krankenhaus der Stadt Linz
  • Barmherzige Brüder Linz
  • Barmherzige Schwestern Linz
  • Diakonissenkrankenhaus Linz
  • Klinikum Wels-Grieskirchen
  • Krankenhaus der Elisabethinen Linz
  • Landesfrauen- und -kinderklinik Linz
  • Landeskrankenhaus Kirchdorf
  • Landeskrankenhaus Gmunden
  • Landeskrankenhaus Vöcklabruck
  • Landesnervenklinik Wagner Jauregg Linz
  • Unfallkrankenhaus Linz

^Nachbarleitstellen[Bearbeiten]

direkt angrenzend[Bearbeiten]

nicht direkt angrenzend[Bearbeiten]

  • RLSt Innviertel (OÖ)
  • RLSt Wels (OÖ)
  • RLSt Perg (OÖ)
  • ITV Niederösterreich (NÖ) - Intensivverlegungen
  • RLSt Salzburg (OÖ)

^Besitzer[Bearbeiten]

Moriz Steinbeiss