Wichtig: Benutzerleitstellen bitte in dieser Liste eintragen! Beim Erstellen eines Leitstellenartikels bitte diese Hinweise beachten.

Leitstelle Kirchdorf a. d. Krems

Aus LstSim-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Leitstelle Kirchdorf a. d. Krems
ID 22638
Kategorie Öffentliche Benutzerleitstelle
Spielen Spielen / Beta Version
Editor Editor
Standort in Österreich
Marker.png
Location map Österreich.png
Qualitätsindikator
Lst. existiert real Komplette Wachen
SEG-Fahrzeuge Komplette Krankenhäuser
Abhängigkeiten eingebaut Ausreichend POI
Leitstellengebiet
Bundesland Oberösterreich
Bezirke Kirchdorf a. d. Krems
Fläche 1239,79 km²
Einwohner 55.571
Standort Kirchdorf a. d. Krems
Betreiber Österreichisches Rotes Kreuz
Rettungswachen 6 (7 mit NAD)
Organisationen Österreichisches Rotes Kreuz
Rettungsmittel
Notarzteinsatzfahrzeuge 1
Rettungswagen 13
Krankentransportwagen 2

Die Leitstelle Kirchdorf a. d. Krems übernimm die rettungsdienstliche Versorgung des im südlichen Oberösterreich gelegenen Bezirks Kirchdorf an der Krems. Im Bezirk Kirchdorf/Krems leben 55.571 Einwohner auf 1239,79 km².

Das Rote Kreuz Kirchdorf an der Krems verfügt über 12 SEWs (Sanitätseinsatzwägen) – hier RTWs, ein ITF (Interhospitaltransportfahrzeug) - hier RTW, zwei ATWs (Ambulanztransportwägen) – hier KTWs, und einem NEF, welches im Landeskrankenhaus Kirchdorf/Krems stationiert ist.


^Ortsstellen und Fahrzeuge[Bearbeiten]

Bezirksstelle Kirchdorf a. d. Krems – 4.0500

Es ist gängig bei der Kommunikation via Funk auf „4.“ zu verzichten, da die Vier das Bundesland Oberösterreich verkörpert. Der 2. Teil – „0500“ steht für den Bezirk, sowie die jeweiligen Ortsstellen.


Ortsstelle und Leitstelle Kirchdorf a. d. Krems – 4.0510

Funkkennung Fahrzeugtyp
0511 SEW
0512 SEW
0513 SEW
0514 ITF
0515 SEW
0516 SEW
0517 ATW
6501 KDO
6508 ATW

Wochentags sind 5 SEWs im Dienst, einer steht zur Nachbesetzung bereit, beziehungsweise für den Fall, dass anderswo im Bezirk ein Auto ausfällt. Die Dienstzeiten sind wie folgt: Ein SEW fährt von 6h00–15h00, einer von 6h00-16h00 ein weiterer von 7h00–17h00. Zwei andere sind werk-, sonn- und feiertags von 7h00–19h00 besetzt. Von Sonntag bis Donnerstag erfolgt die Nachtbesetzung von 19h00–6h00. Freitag, Samstag und vor Feiertagen von 19h00–7h00. Das ITF wird als SEW im Regeldienst eingesetzt und steht jederzeit für Interhospitaltransfers zur Verfügung.


Ortsstelle Grünburg – 4.0520

Funkkennung Fahrzeugtyp
0521 SEW

Der SEW 0521 ist 24/7 im Dienst.


Ortsstelle Kremsmünster – 4.0530

Funkkennung Fahrzeugtyp
0531 SEW
0532 SEW

Tagsüber sind beide SEW im Zeitraum von 6h00–18h00 beziehungsweise 7h00–17h00 im Dienst. Nachts einer von 18h00–6h00. Am Wochenende ist ein SEW im Dienst.


Ortsstelle Molln – 4.0540

Funkkennung Fahrzeugtyp
0541 SEW

Der SEW 0541 ist 24/7 im Dienst.


Ortsstelle Spital am Pyhrn – 4.0550

Funkkennung Fahrzeugtyp
0551 SEW

Der SEW 0551 ist nur am Wochenende von Freitag 20h00 bis Sonntag 18h00 besetzt. Eine durchgehende Besetzung erfolgt während der Ferien in der Wintersaison.


Ortsstelle Windischgarsten – 4.0560

Funkkennung Fahrzeugtyp
0561 SEW
0562 SEW

Tagsüber sind beide SEWs von 6h00–18h00 besetzt, nachts einer von 18h00–6h00. Am Wochenende ist ein SEW im Dienst, während der Wintersaison tagsüber beide. Auf Ortsstellen mit zwei oder mehr SEWs erfolgt eine abwechselnde Nutzung im Nacht beziehungsweise Wochenendbetrieb.


Notarztdienst Kirchdorf a. d. Krems – 4.0580

Funkkennung Fahrzeugtyp
0581 NEF

^Ärzte[Bearbeiten]

Die Bereitschaftsärzte sind als NEFs eingetragen, da sie im Notfall eine Transportbegleitung durchführen. Auf Nachmittags- und Abendordinationen wurde wissentlich verzichtet.

Aufsteigend nach Postleitzahlen:

4542 Nußbach

  • Dr. Janout

4550 Kremsmünster

  • Dr. Theis
  • Dr. Weingartner
  • Dr. Ziegler

4551 Ried im Traunkreis

  • Dr. Baldinger

4552 Wartberg an der Krems

  • Dr. Kimbacher
  • Dr. Schwarz

4553 Schlierbach

  • Dr. Kienast
  • Dr. Wimplinger

4560 Kirchdorf an der Krems

  • Dr. Binder
  • Dr. Plienegger
  • Dr. Retschitzegger

4563 Micheldorf

  • Dr. Bronnenmayer
  • Dr. Holzer
  • Dr. Mödritzer
  • Dr. Priesner
  • Dr. Reiterer

4565 Inzersdorf im Kremstal

  • Dr. Hellinger

4571 Styrling

  • Dr. Reitböck

4573 Hinterstoder

  • Dr. Grassner

4575 Roßleithen

  • Dr. Klinglmair

4580 Windischgarsten

  • Dr. Brandstetter
  • Dr. Markberger-Mark
  • Dr. Waibel

4582 Spital am Pyhrn

  • Dr. Lichtenberger

4591 Molln

  • Dr. Gärtner

4592 Leonstein

  • Dr. Eckhart

4594 Untergrünburg

  • Dr. Kaltseis

4596 Steinbach an der Steyr

  • Dr. Baumschlager

4643 Pettenbach

  • Dr. Hager
  • Dr. Mellinger
  • Dr. Quadlbauer

^Alarmierung[Bearbeiten]

Die Alarmierung „Einsatz“ oder „Transport“ erfolgt via Pager. Da wir über kein Datenterminal in unseren Autos verfügen erfolgt im Einsatzfall die Mitteilung der wichtigsten Daten wie Adresse und Art des Einsatzes via Funk. Bei einem Transport wird der Auftrag auf der Ortsstelle ausgedruckt, beziehungsweise ebenfalls via Funk mitgeteilt, wenn das Fahrzeug unterwegs ist.

^Einsatzstichwörter[Bearbeiten]

Einsatzstichwortkategorien[Bearbeiten]

Einsatz dringender Notfall Anfahrt mit Sondersignal
Transport Notfall, Transport keine Sondersignalverwendung
Sonstige DF, AMBULANZ, TPF keine Sondersignalverwendung
Sonstige GSE Anfahrt mit Sondersignal
Transportzustand
TS sitzender Patient
L liegender Patient
VO vor Ort abklären

Einsatzstichwörter[Bearbeiten]

Einsatz[Bearbeiten]

Bezeichnung Abkürzung Beispiel
Internistischer Notfall INT Alle Notfälle betreffend Herz-Kreislauf
Chirurgischer Notfall CHIR Alle Notfälle die chirurgischer Intervention bedürfen wie aktues Abdomen u.a.
Neurologischer Notfall NEURO Alle Notfälle betreffend Hirn und Nerven, allen voraus Schlaganfall und TIA
Pädiatrischer Notfall PÄD Alle Notfälle betreffend Kinder
Unklarer Notfall UNKLAR Alle Notfälle bei denen keine richtige Zuordnung erfolgen kann
Regloser Patient REGLOS Alle Patienten ohne Reaktion
Bewusstloser Patient BWL Alle Patienten die keine Reaktion zeigen, wohl aber Atmen
Intoxikation INTOX Einnahme hoher Dosen von C2 (Alkohol) und oder Medikamenten
Suicidversuch SUICID Alle durch Patienten gesetzten Handlungen zur Selbsttötung
Sonstiger Unfall UNF Alle weiteren Unfälle
Arbeitsunfall AU Alle Notfälle in der Arbeit sowie am Weg zur oder von der Arbeit
Verkehrsunfall VU Alle Notfälle auf der Straße
Brandgeschehen BRAND Alle Notfälle mit Brandgeschehen
Raufhandel RAUFH Alle Notfälle bei denen Gewalt im Spiel ist
Hausnotruf HAUS Alle Notfälle bei denen ein Schlüssel beim RK ist. Für diese Art von Einsätzen wird die Leitstelle von der Hausnotrufzentrale Linz in Kenntnis gesetzt und leitet diesen an den SEW der nächst gelegenen Ortsstelle weiter, wo auch die Schlüssel verwahrt werden.

Transport[Bearbeiten]

Bezeichnung Abkürzung Beispiel
Dialyse DIA Sowohl Dialysehin- als auch -rückfahrt
Einweisung EW Alle Fahrten bei denen ein TS (Transportschein) vorliegt
Zwangseinweisung ZWANGS-EW Einweisung auf eine Psychiatrische Fachabteilung zuwieder des Willen des Patienten. UNBEDINGT MIT POLIZEI BEGLEITUNG ZU BEWÄLTIGEN!
Gynäkologischer Notfall GYN Alle gynäkologischen Notfälle wie Blutungen u.a.
Hilfeleistung HILFE Per se keine Rettungsindikation. Bspw. Leibstuhl ausleeren u.ä.
HNO HNO Alle Notfälle Hals, Nase und Ohren betreffend
Infektionstransport INF Transport hoch ansteckender Patienten bei denen Vorsichtsmaßnahmen vorzunehmen sind
Inkubatortransport INKUB Transport von Neugeborenen oder Frühchen im Brutkasten
Krankentransport Hin KT-HIN Hintransport zur Behandlung / zum Arzt
Krankentransport Rück KT-RÜCK Heimtransport von der Behandlung / vom Arzt
Partus PARTUS Geburt
Psychiatrischer Notfall PSYCH Alle Formen psychiatrischer Krankheiten
Sonstiger Notfall SONST Jegliche Notfälle die keiner dieser Kategorien zuordenbar sind
Sturz STURZ Alle Arten von Stürzen
Synkope SYNK Patient nach plötzlich eingetretenem Kollaps wieder ansprechbar
Therapiefahrt THERA Bspw. Physio- oder Strahlentherapie
Tierbiss TIER Alle Bisse von Tieren
Überstellung ÜBERST Verlegung eines Patienten in ein anderes Krankenhaus
Urologischer Notfall URO Alle Notfälle betreffend Nieren und ableitende Harnwege
Verletzung VERL Jegliche Art von Verletzung

Sonstige[Bearbeiten]

Bezeichnung Abkürzung Beispiel
Dienstfahrt DF Fahrzeug muss in die Werkstatt, Fahrzeugüberstellungen und dgl.
Ambulanzdienst AMBULANZ Veranstaltungsüberwachungen durch Rettungspersonal
Transport TPF Alle Transporte Betreffend Personal, Ärzte, Medikamente, Organe uvm.
Großschadensereignis GSE Ereignisse mit einer großen Anzahl an Verletzten

^Einstellungen[Bearbeiten]

Stunde KTP RTW NAW MANV
6 3 0,75 0,25 0,15
8 4 0,75 0,5 0,15
10 5 0,75 0,5 0,15
12 4,5 0,75 0,5 0,15
14 4 1 0,5 0,15
16 2 1,5 0,5 0,15
18 1 1 0,5 0,15
24 0,5 0,75 0,5 0,15

^Krankenhäuser[Bearbeiten]

Primär wird das Landeskrankenhaus Kirchdorf an der Krems angefahren.

Weitere Krankenhäuser sind:

  • Klinikum Wels-Grieskirchen
  • LKH Steyr
  • LKH Rottenmann
  • LKH Gmunden
  • LNK Wagner Jauregg
  • LFKK (Landes- Frauen- und Kinderklinik Linz)
  • UKH Linz
  • AKH Linz

^Nachbarleitstellen[Bearbeiten]

  • LRZ Christophorus
  • IRLS Freiwillige Feuerwehr & Rettungsabteilung Admont
  • RLSt Gmunden
  • RLSt Liezen
  • RLSt Rotes Kreuz Steyr
  • RLSt Wels

^Besitzer[Bearbeiten]

Sevastjan