Wichtig: Benutzerleitstellen bitte in dieser Liste eintragen! Beim Erstellen eines Leitstellenartikels bitte diese Hinweise beachten.

IRLS Vorpommern-Rügen

Aus LstSim-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
IRLS Vorpommern-Rügen
ID 13667
Kategorie Empfohlene Benutzerleitstelle
Leitstellenthread Forum
Spielen Spielen / Beta Version
Editor Editor
Standort in Deutschland
Marker.png
Location map Deutschland.png
Qualitätsindikator
Lst. existiert real Komplette Wachen
SEG-Fahrzeuge Komplette Krankenhäuser
Abhängigkeiten eingebaut Ausreichend POI
Leitstellengebiet
Bundesland Mecklenburg-Vorpommern
Landkreise Vorpommern-Rügen
Fläche 3.188 km²
Einwohner 229.340
Standort Stralsund
Betreiber Landkreis Vorpommern-Rügen
Rettungswachen 24
Organisationen Eigenbetrieb des Landkreises
Deutsches Rotes Kreuz (DRK)
Arbeiter Samariter Bund (ASB)
Johanniter-Unfall-Hilfe (JUH)
Rettungsmittel
Notarzteinsatzfahrzeuge 11
Rettungswagen 21
Krankentransportwagen 7
HvO/First Responder 8

Die IRLS Vorpommern-Rügen ist die neue Großleitstelle, die das Gebiet der Altlandkreise Nordvorpommern, Rügen und der Stadt Stralsund umfasst.

Der jetzige Landkreis Vorpommern-Rügen entstand im Zuge der Kreisgebietsreform Mecklenburg-Vorpommern 2011 aus den Landkreisen Nordvorpommern und Rügen sowie der bislang kreisfreien Hansestadt Stralsund und ist laut Wikipedia der fünftgrößte Landkreis Deutschlands.

Alle drei Kreise hatten vorher eigene Rettungsleitstellen. Die Leitstellen Grimmen und Stralsund waren zuerst zusammengezogen, die Rügener Disponenten zogen Ende Januar 2013 mit ein.


^Allgemeine Informationen[Bearbeiten]

Integrierte Regionalleitstelle[Bearbeiten]

Euch stehen weiterhin zur Verfügung:

  • Drei Sanzüge (Ribnitz, Stralsund, Bergen)
  • Es wird für alle Mittel mit Digitaler Alarmierung und Digitalfunk gearbeitet.


Es wurde besonderen Wert darauf gelegt, dass alle Rettungswachen mit den korrekten Fahrzeugen besetzt sind. Alle vorhandenen Fahrzeuge sind mit richtigem Funkkenner, Dienstzeit und mit passender Grafik ausgestattet. Ebenso sind alle eingesetzten Reservefahrzeuge vorhanden.

Weiterhin wurden:

  • alle vorhandenen First Responder Feuerwehren
  • alle notwendigen Nachbarleitstellen
  • sowie alle benötigten Luftrettungsmittel

erstellt.

Die komplette Leitstelle ist inzwischen auf eine Digitale Alarmierung mit den real verwendeten Stichworten umgestellt und es ist ebenso die AAO soweit Sim-relevant übernommen worden.

Nachbarleitstellen[Bearbeiten]

  • Zentrale Koordinierungstelle Intensivtransport MV
  • RCC Glücksburg (Angepasste Version)
Einsatzgebiet der IRLS Vorpommern-Rügen.

^Wissenswerte Informationen vor Spielbeginn[Bearbeiten]

Einsatzgebiet[Bearbeiten]

Das Einsatzgebiet gliedert sich in drei Hauptteile:

  • Ehem. Landkreis Nordvorpommern (szs. das Festland)
  • Die Stadt Stralsund
  • Insel Rügen

Dabei sind einige Besonderheiten zu beachten, die weiter unten erklärt werden. Sie betreffen die Stralsunder NEF, die First Responder Feuerwehren und weiteres.


Weitere Schwerpunkte im Einsatzgebiet sind die Stadt Stralsund und die Halbinsel Fischland-Darß-Zingst.

Stralsund ist die größte Stadt des Landkreises und Sitz der Verwaltung. Aufgrund der höheren Bevölkerungsdichte können dort gehäuft Einsätze auftreten. Dort sind verschiedene Arztpraxen und einige Pflege und Altenheime vorhanden. Außerdem ist das größte Krankenhaus des Landkreises und die einzige psychiatrische Klinik in Stralsund angesiedelt.

Die Strände der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst sind in den Sommermonaten, nach Rügen, einer der größten Touristen Anziehungspunkte von Mecklenburg-Vorpommern. Jedes Jahr reisen große Mengen an Touristen auf die Halbinsel. Die Besucherzahlen übersteigen die Einwohnerzahlen regelmäßig und daher ist mit einem erhöhten Einsatzaufkommen zu rechnen.

KatSchutz[Bearbeiten]

KatS-RTW/KTW gehen erst Status 2 wenn der zuständige SanZKW (FR) einem Einsatz zugeordnet wurde. Also jeweils den Kater VR XX/88/01 zuordnen und alarmieren, danach gehen die zugehörigen Fahrzeuge in Status 2 und sind alarmierbar.

Aufbau San-Züge:[1]

  • 4 KTW (2o.4Tragen)
  • 1 ATrW (Arzttruppwagen)
  • 1 GW-San (Gerätewagen Sanität)
  • 1 SanZKW (Sanitätszugkraftwagen-Führungsfahrzeug)
  • Die Ausrückezeit der Sanitätszüge liegt bei 800 Sekunden

Laut landesweitem Reaktionsplan für überörtliche Hilfeleistung im MANV sind SEG und gegebenfalls KatS-Fahrzeuge extern verfügbar. Das heißt es ist korrekt, wenn derartige Fahrzeuge bei Bedarf von Nachbarleitstellen angefordert werden können.


Im Zuge der Bewerbung zur empfohlenen Leitstelle wird die externe Verfügbarkeit dieser Fahrzeuge aber auf 0% gestellt, da zur Zeit als beschlossenes Kriterium gilt, dass SEG / KatS Fahrzeuge nicht extern verfügbar sein sollen.

Es sind nur die Fahrzeuge aktiviert, die sich im aktiven Einsatz befinden. Das bedeuetet, nicht jeder San-Zug steht mit der Sollstärke der landesweiten Planung zur Verfügung.

SEG Stralsund/ Besonderheit Insellage Hiddensee[Bearbeiten]

Die SEG Stralsund und der KTW der FF waren für MANV, bzw "kleinere" Großlagen verfügbar. Der KTW wird erst nach Einsatz des SEG-Wagens verfügbar. Der SEG Anhänger steht (Stand Juli 2017) bei der DLRG Grimmen und wird möglicherweise wieder einsatzbereit gemacht. Das Zugfahrzeug wurde von der Stadt Stralsund verkauft und steht nicht mehr zur Verfügung. Der KTW der Freiwilligen Feuerwehr (der ehemalige Reserve-KTW Wache Mitte auf altem rotem Hochdach-Sprinter) wurde an die DLRG Samtens abgegeben und fährt dort als GW-Wasserrettung. Ein Nachfolger als KTW wurde nicht beschafft.

Damit steht als First Responder Stralsund nur noch das HLF der Berufsfeuerwehr zur Verfügung. Es ersetzt das bieher genutzte LF16 mit Rettungsrucksack. Die BF fährt keinen Rettungsdienst mehr.

RTW und NEF Hiddensee werden nicht automatisch vorgeschlagen, sie müssen von Hand Einsätzen auf ihrer Insel zugeordnet werden. Sie werden NIEMALS auf Rügen eingesetzt. Stand Juli 2017: Es wird auf Hiddensee ein zweiter RTW von Kräften der Freiwilligen Feuerwehr besetzt. In der Sim ist dieser als First Responder angelegt. Es ist möglich Patienten mit dem 40/83/01 mit der Fähre ins Krankenhaus zu transportieren. Ebenso können KTW vom Festland mit der Fähre Patienten direkt nach und Von Hiddensee fahren. Dies wird auch real so gemacht. Außerdem kann der 45/83/01 mit der Fähre auf die Insel geschickt werden um zu transportieren. Bitte beachtet aber die enorme Fahrtdauer. Durch den Einsatz des 40/83/02 kann ein RTH-Transport "erzwungen" werden, da der FR entsprechend nachfordert.

NEF Stralsund[Bearbeiten]

Zu den Stralsunder NEF:

Der 88/82/31 fährt als erstes NEF, besetzt von ASB und DRK im Wechsel. (Ab und an wechselte der Audi mit dem 88/82/32, der auch als Reserve-NEF und für den ÄLRD bereit steht. Diese unregelmäßigen Wechsel werden nicht eingebaut. Die Vitos rotieren nicht)

Der 88/82/33, besetzt vom Eigenbetrieb Rettungsdienst ist fest als zweites NEF von 7:00-19:00, der Notarzt hält sich bis 16:30 auf der NEF Wache auf, danach hat bereits die Rufbereitschaft Dienst. Damit entfällt tagsüber das Abholen des NA. Von 19:00 bis 7:00 war bisher das NEF mit Rufbereitschaft LNA alarmierbar, auch für normale Einsätze. Es holte den Doktor dann aus einer neutralen Örtlichkeit ohne Privatadresse ab. Das NEF 82/33 fährt zu Zeit (Stand Juli 2017) nicht nach 19:00. Die LNA Rufbereitschaft kann real alarmiert werden, es steht aber kein NEF-Fahrer bereit. Das NEF 2 wird nicht als Selbstfahrer-NA eingesetzt.

Aktueller Stand 2018 ÄLRD/Hintergrund NA Stralsund Der 88/82/32 ist nicht mehr als 3.Stralsunder NA verfügbar. Das Fahrzeug dient nur noch als technische Reserve für die Stralsunder NEF.

Der ÄLRD wird bei Lagen ab 5 Patienten von der Leitstelle informiert und erscheint in der Sim mit seinem Kommandowagen 00/80/01 genau dort, an der IRLS. Weil er mit diesem Wagen nur als Führungskraft und nicht als NEF dient, ist er als FR klassifziert. Er kann des Realismus wegens dann zur Einsatzstelle geschickt werden. Sichtung muss der LNA oder ein anderes NEF machen.

Das Fahrzeug wird durch Alarmierung der SEG-Rettung oder eines der San-Züge freigeschaltet.

ZentraleKoordinierungsStelle Intensivtransport MV[Bearbeiten]

Die Rettungsmittel der ZKS Intensivtransport (die real unter diesem Namen von der ILS Westmecklenburg in Schwerin geführt wird) liegen bei 1800 Sekunden.

Die Ambulanzhubschrauber Neubrandenburg und Pinnow werden normalerweise als Verlegungshubschrauber eingesetzt. In der Sim also perfekt für die beliebten Organtransporte. Sie können z.B. im Rahmen von Großschadenslagen auch für Primäreinsätze angefordert werden. Mit Stand Juli 2017 ist der Standort Neubrandenburg laut Betreiber inaktiv. Pinnow ist weiter verfügbar.

Für landgebundene Verlegungen stehen in Neubrandenburg und Parchim die beiden Intensivtransportwagen des Landes zur Verfügung.

Der ITH Rostock (= ITH MV / Akkon Rostock) ist der einzige Rettungshubschrauber mit Nachtflugerlaubnis. Er ist seit 2014 tagsüber ohne Vorlaufzeit alarmierbar, nachts mit etwa 15 Minuten Verzögerung. Daher ist er, wie nachtflugtaugliche RTH der offiziellen Leitstellen, doppelt angelegt, als Tag-und Nachtversion.

Zusätzlich können über die ZKS der ITH Berlin und der Christoph 12 aus Schlweswig-Holstein angefordert werden. Der Chr.12 wird real nur für Flüge zur Druckkammer oder Verbrennungstzentrum im westlichen Landesteil angefordert. Der ITH Berlin ist real 2.Wahl wenn der Chr.Rostock nicht einsatzbereit ist, bzw. nachts länger gebunden. Auch der ITH ist in der Sim nur für Verbrennungen/Druckkammertransporte sinnvoll.

Ähnlich wie bei Luftrettungsmitteln des RCC Glücksburg ist der Einsatz auf das Nötigste zu beschränken wenn mann ordentlich simulieren möchte. Zum Spielspass tragen die Hubschrauber durch ihre astronomischen Anflugwege sowieso nichts bei.

First Responder der Feuerwehren[Bearbeiten]

Die First Responder Feuerwehren werden zu Großunfällen alarmiert, oder wenn z.B. auf Grund von Großlagen oder Wetterbedingungen kein RTW im Ausrückebereich verfügbar ist.

Sie sind als Einzelfahrzeuge als First Responder, aber auch als Gruppen zum Einsatz als SEG (Schnell-Einsatz-Gruppe) gedacht. Die SEG können bei jeder Art größerer Einsätze alarmiert werden, haben als Freiwillige Feuerwehren aber eine dementsprechende Ausrückezeit.

Die ehemailge Stralsunder SEG Rettung steht jetzt in Grimmen bei der DLRG. Es werden mit Stand Ende 2017 auch RTW und KTW vorgehalten. Alarmierung in der Sim wie bei den SanZügen über den KdoW.

Einsetzbare Hubschrauber[Bearbeiten]

  • RTH Christoph 47 (DRF LRZ Greifswald) - Leitstelle Vorpommern-Greifswald
  • RTH Christoph 34 (BMI LRZ Güstrow) - Leitstelle Mittleres Mecklenburg
  • RTH Christoph 48 (ADAC LRZ Neustrelitz) - Leitstelle Mecklenburgische Seenplatte
  • SAR 21 (SAR Bereitschaft Warnemünde) - RCC Glücksburg
  • SAR 10 (SAR Bereitschaft Helgoland) - RCC Glücksburg
  • SAR 12 (SAR Reserve Nordholz) - RCC Glücksburg
  • RTH Air Ambulance 02(Windpark-Werks-RTH) - RCC Glücksburg (=Christoph Offshore 2)
  • ITH Akkon/Christoph Rostock / ITH MV - ZKS Intensivtransport MV
  • AHS Rettung Neubrandenburg 84/1 - ZKS Intensivtransport MV (zeitweise inaktiv)
  • AHS Rettung Pinnow 84/1 (Schwerin) - ZKS Intensivtransport MV
  • RTH Christoph 12 (BMI LRZ Ahrensbök) - ZKS Intensivtransport MV
  • ITH Christoph Berlin (DRF LRZ Berlin) - ZKS Intensivtransport MV

Die SAR Reserven und Ambulanzhubschrauber (AHS) wären nur im Äußersten Notfall verfügbar, könnten aber eingesetzt werden. Auch der Air Ambulance 02 mit Rufname Christoph Offshore 02 bei Primäreinsätzen (Werks-RTH der Windparkbaustellen) kann selten mal für Primäreinsätze kommen, wenn Glücksburg keinen SAR frei hat. Er ist dann ein SAR-Mittel 3.Grades, also ein beigezogenes ziviles Rettungsmittel im EInsatz des SAR Dienstes. Die SAR Dienste der Bundeswehr (Glücksburg und Münster) stellen ihre Einsatzmittel den zivilen Leitstellen im Rahmen der "Dringenden Nothilfe" auf Anforderung zur Verfügung.

Besonderes "Schmankerl": der Notarzteinsatzhubschrauber (NEH) Rettung LRO 029 -01-82-1 der Ambulanz Millich. Er ist ein fliegendes NEF (auch liebevoll fliegende Arzttasche oder Luftquirl genannt) und transportiert keine Patienten. (Leitstelle Mittleres Mecklenburg Wache Warnow-Ost/Kessin) Er ist nur als NEF darstellbar, daher "fährt" der NEH leider an.

^Sonstiges[Bearbeiten]

Die ILRS VR wurde erstellt und wird betreut von den Usern Wurzlberger und Sumpfratte.

Dabei wurden auch Daten vorhandene Leitstellen anderer Nutzer verwendet, auch für die eingebauten Nachbarleitstellen,die teilweise angepasst wurden.

Insbesondere stammen einige POI und Funkkenner aus den Leitstellen

Diesen möchten wir hier danken.

^Links[Bearbeiten]

Übersicht über die Rettungswachen