Wichtig: Benutzerleitstellen bitte in dieser Liste eintragen! Beim Erstellen eines Leitstellenartikels bitte diese Hinweise beachten.

ILS Köln

Aus LstSim-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hauptseite ILS Köln Fahrzeugbelegungen der einzelnen Wachen Einsatzstichworte des RD Bereich Köln Krankhausübersicht Krankenhausübersicht mit allen Fachabteilungen {{{7}}} {{{8}}} {{{9}}} {{{10}}} {{{11}}} {{{12}}} {{{13}}} {{{14}}} {{{15}}} {{{16}}} {{{17}}} {{{18}}} {{{19}}} {{{20}}} {{{21}}}


Leitstelle Köln
ID 7786
Kategorie Empfohlene Benutzerleitstelle
Leitstellenthread Forum
Spielen Spielen / Beta Version
Editor Editor
Standort in Deutschland
Marker.png
Location map Deutschland.png
Qualitätsindikator
Lst. existiert real Komplette Wachen
SEG-Fahrzeuge Komplette Krankenhäuser
Abhängigkeiten eingebaut Ausreichend POI
Leitstellengebiet
Bundesland Nordrhein-Westfalen
Landkreise Köln
Fläche 405,17 (linksrheinisch 230,25 km², rechtsrheinisch 174,87 km²) km²
Einwohner 1.036.117
Standort Köln
Betreiber Berufsfeuerwehr Köln
Rettungswachen 17
Berufsfeuerwachen 11
Organisationen Berufsfeuerwehr Köln (BFK)
Freiwillige Feuerwehr Köln (FFK)
Werkfeuerwehren (WF)
Deutsches Rotes Kreuz (DRK)
Malteser Hilfsdienst (MHD)
Johanniter Unfall Hilfe (JUH)
Arbeiter Samariter Bund (ASB)
Falck
Private Krankentransportunternehmen
Rettungsmittel
Notarzteinsatzfahrzeuge 8 / 5 (Regelrettung / Sonderbedarf)
Rettungswagen 48 / 15 (Regelrettung / Sonderbedarf)
Krankentransportwagen 0 (werden nicht von der Leitstelle disponiert)
Rettungshubschrauber 1
Intensivtransportwagen 1 / (3)
Intensivtransporthubschrauber 1

Die Integrierte Leitstelle Köln ist zuständig für die Disposition der Fahrzeuge des Rettungsdienstes und Brandschutzes der Stadt Köln, sowie des Katastrophenschutzes. Ebenfalls ist sie die Leitstelle des Regierungsbezirkes Köln

Beheimatet ist die Leitstelle in der Scheibenstraße 13 in Köln Weidenpesch und wurde 1974 in Betrieb genommen.

Daten und Fakten zu Köln[Bearbeiten]

Übersichtskarte
  • Die Stadt Köln ist in 9 Stadtbezirke und 86 Stadtteile (Veedel) unterteilt.
  • Das Straßennetz in Köln umfasst insgesamt 2.582Km befestigte Straßen.
  • Die höchsten Gebäude in Köln sind:
Colonius Fernmeldeturm mit 268m
danach folgt der Kölner Dom mit 157m
hiernach der MediaPark Köln Turm mit 148m


  • KFZ Kennzeichen: K
  • Funkrufname der Leitstelle Köln (4m): Leitstelle Köln (Seit 01.04.2014 ist die OPTA Nomenklatur in Köln umgesetzt worden.)
  • Funkrufname der Polizei (4m): Arnold ---(Autobahnpolizei: Edwin)= das ist veraltet, seit 2007 ist die Autobahnpolizei Teil des Polizeipräsidiums Köln -Vorher war sie organisatorisch beim Regierungspräsidium Köln angesiedelt.---

^Nachbarleitstellen[Bearbeiten]

  • FEZ Werkfeuerwehr Flughafen Köln/Bonn
  • FEZ Ford Köln
  • ELS Sonderbedarf Köln (hier werden RTW und NEF des Sonderbedarfs angefordert)
  • ZKN Krankentransporte Köln (hier können KTW der HiOrgs angefordert werden)
  • ZKN Private Krankentransporte Köln (hier können KTW der privaten Anbieter angefordert werden)
  • ILS Rhein-Sieg-Kreis
  • ILS Rheinkreis Neuss
  • ILS Rheinisch-Bergischer-Kreis
  • ILS Leverkusen
  • ILS Oberberg
  • ILS Aachen (nur RTH)
  • ILS Duisburg (nur RTH)
  • ILS Steinfurt (nur RTH)
  • RCC Münster (RTH der Bundeswehr)

Einsatztaktische Informationen[Bearbeiten]

^Feuerwehr und Rettungsdienst der Stadt Köln[Bearbeiten]

Die Berufsfeuerwehr Köln ist Träger des Rettungsdienst unter der Ärztlichen Leitung von Prof. Dr. Dr. Lechleutner.

Im Rahmen des Rettungsdienstes und des Katastrophenschutzes gab es zuletzt 2011 eine Ausschreibung des Rettungsdienstes. In der Sim wurde dies entsprechend umgesetzt.

Prinzipiell sind die Rettungswagen der Feuerwehr wie folgt besetzt:

  • 1. RTW - BF (Regelrettungsdienst)
  • 2. RTW - HiOrg (Regelrettungsdienst)
  • 3. RTW - BF (Spitzenbedarf/Springerfahrzeug)
  • 4. RTW - HiOrg (Regelrettungsdienst)
  • 5. RTW - BF (Sonderfahrzeug z.B. Baby-RTW)
  • 6. RTW - BF/HiOrg (Sonderfahrzeug z.B. ITW)
  • 7. RTW - HiOrg (Regelrettungsdienst)
  • 8. RTW - HiOrg (Regelrettungsdienst)
  • 9. RTW - HiOrg (Regelrettungsdienst)

Im Regelrettungsdienst sind die Fahrzeuge meist 24 Stunden im 12 stündigen Wechsel besetzt.
Die Springer/Spitzenbedarf RTW werden durch die Besatzungen des TLF besetzt.

Vereinzelte Fahrzeuge sind 16 Stunden am Tag im Dienst.

Die NEF fahren ebenfalls im 24 Stundenrhythmus mit 12 stündigem Wechsel.

Zudem kann die BF Köln über einen Rettungshubschrauber (Christoph 3/ Maschine des Bundesministerium des Inneren) und einen Intensivhubschrauber (Christoph Rheinland/ Maschine des ADAC) verfügen.

Fahrzeugbelegung der einzelnen Wachen

^Regionale Besonderheiten[Bearbeiten]

  • Krankentransporte werden nicht von der Leitstelle der Berufsfeuerwehr disponiert, sonder liegen in der Eigenverantwortung der Hilfsorganisationen und privaten Anbieter.
    In der Simulation können KTWs über entsprechende Leitstellen (HiOrg/Privat) angefordert werden. Da die Hoheit über den Krankentransport bei der Feuerwehr/Stadt liegt, kommen in besonderen Fällen (z.B. Evakuierungen nach Bombenfund, Evakuierung bei Hochwasser u.ä.) KTWs nach Anforderungen über die jeweilig zuständigen Leitstellen zum Einsatz.
  • Integrierte Leitstelle
  • Bei extremem Spitzenbedarf kann die BF Köln auf Kräfte der Hilfsorganisationen mit RTW und NEF (sogenannte Sonderbedarf/Sonderwachdienst/SWD Fahrzeuge) zurückgreifen.
    Diese können in der Simulation über die entsprechende Leitstelle angefordert werden.
  • Durch die hohe Anzahl an Fahrzeugen im Regelrettungsdienst sind Lagen mit größerer Anzahl an Verletzten in Köln nicht zwingend ein ManV, sonder werden über den Regeldienst abgearbeitet. (MANV wird ab einer Verletzten- / Betroffenenzahl > 25 angesetzt)



Bei der Disponierung in der Simulation ist im Stadtgebiet von Köln Vorsicht geboten, da die Karte nur eine Luftliniekalkulation zulässt und somit manche RTWs von der falschen Rheinseite aus anfahren würden!

^Einsatzstichwörter / AAO[Bearbeiten]

Alle Einsatzstichworte sind mit einer Alarmanfahrt hinterlegt. In Köln ist es üblich immer mit Alarm anzufahren, ausser die Leitstelle weißt eine Anfahrt ohne an.


In Köln sind die Einsatzstichwörter sehr allgemein gehalten, ohne groß auf die Art des Notfalls einzugehen.

Bsp: INTERN 1 wird für alle nicht Chirurgischen Einsätze für einen RTW als Einsatzstichwort genutzt.

Das Einsatzstichwort Unfall wird in Köln in vielfältiger Weise genutzt.

Primär für Unfälle auf der Straße. Allerdings auch für Einsätze mit mehreren Verletzten wie z.B. eine Messerstecherei oder Schlägerei.

Für Unfälle auf einer der Zahlreichen Autobahnen rund um Köln wird das Einsatzstichwort VUNF verwendet, da für Einsätze auf der Autobahn ein Löschfahrzeug als Absicherung mitalarmiert wird. Je nach Disponent wird VUNF auch im Stadtgebiet verwendet wenn ein LF mit anfährt (auslaufende Betriebsmittel o.ä.) (Hier liegt aber auch die Entscheidung beim Disponenten. Mancher benutzt VUNF auch ausserhalb der Autobahnen.)

Einsatzstichworte im Allgemeinen

Zahlen in den Einsatzstichwörtern[Bearbeiten]

Die Zahlen in den Einsatzstichwörtern geben die entsprechende Stärke der alarmierten Kräfte an.

So stehen die 1 für einen alarmierten RTW und die 2 für einen alarmierten RTW und ein alarmiertes arztbesetztes Rettungsmittel.

Bei dem Einsatzstichwort Unfall geben die Zahlen ab der 3 die enstprechende Zahl der Betroffenen / Verletzten an.

  • UNF 3: 2-3 Betroffene / Verletzte
  • UNF 4: 4-8 Betroffene / Verletzte
  • UNF 5: 9-25 Betroffene / Verletzte

Bei Brandeinsätzen gibt die Zahl des Einsatzstichwortes die Anzahl an Löschzügen an, die zu dem Einsatz alarmiert wurden und nicht die Zahl der alarmierten RTW!

Buchstaben in den Einsatzstichwörtern[Bearbeiten]

In Köln wird für eine Alarmierung zu einem Brand mit Menschenleben in Gefahr mit dem Zusatz Y alarmiert.

^Krankenhäuser der Stadt Köln[Bearbeiten]

Köln vefügt über 17 Krankenhäsuer mit Notfallaufnahme. 2 Häuser sind Maximalversorger, die restlichen 15 sind auf entsprechende Fachrichtungen spezialisiert.

In Köln hat jedes Krankenhaus einen fest zugewiesenen Aufnahmebereich. Hier sollten die Patienten entsprechend zugeführt werden.

Hier gehts zur Übersicht der Krankenhäuser in Köln
Hier gehts zur Übersicht mit allen Fachabteilungen

  • Linksrheinisch
    • St. Agatha
    • Heilig Geist
    • St. Vinzenz
    • St. Franziskus
    • Kinderkrankenhaus Amsterdamer Str.
    • Universitätsklinikum
    • Marienhospital
    • St. Elisabeth
    • St. Antonius
    • Krankenhaus der Augustinerinnen
    • Krankenhaus St. Hildegardis
    • Krankenhaus Weyertal
  • Rechtsrheinisch
    • Krankenhaus Merheim
    • Eduarduskrankenhaus
    • Ev. Krankenhaus Kalk
    • Krankenhaus Holweide
    • Krankenhaus Porz
  • Psychiatrische Krankenhäuser
    • Alexianer Krankenhaus (mit Tagesklinik Alteburgerstraße)
    • LVR Klinik Merheim
    • Kinder und Jugendpsychiatrie Holweide
  • Krankenhäuser ausserhalb von Köln
    • Kreiskrankenhaus Dormagen
    • Krankenhaus Wesseling
    • Sana Klinikum Hürth
    • St. Katharinenhospital Frechen
    • St. Josef Krankenhaus Leverkusen
    • Klinikum Leverkusen
    • Evangelisches Krankenhaus Bergisch-Gladbach
    • Marienkrankenhaus Bergisch-Gladbach
    • Vinzenz-Pallotti Krankenhaus Bensberg
    • St. Josef Krankenhaus Troisdorf
    • Helios Kilinikum Siegburg
    • Universitätsklinikum Bonn

Besonderheiten im Spiel[Bearbeiten]

^ITW / RTW[Bearbeiten]

Die Fahrzeuge RTW 3.5 und RTW 10.5 sind in Köln ITW leicht. Sie sind auf einem MB Sprinter mit Tiefbettfahrgestell aufgebaut.

Im Spiel sind jeweils der 3.5 und 10.5 doppelt vorhanden, da die Fahrzeuge auch zum Transport von Inkubatoren primär eingesetzt werden.

Die Fahrzeuge als NAW gekennzeichnet fahren zuerst im Status 1 in eine der zwei Kinderkliniken und nehmen dort Team und Inkubator auf und gehen von dort in den Status 3.

Ansonsten sind diese Fahrzeuge nicht Arztbesetzt und benötigen für den Transport entsprechend ein NEF.

Der RTW 10.6 wird als ITW verwendet. Er ist auf einem MAN TGL 10.250 Fahrgestell aufgebaut. Tagsüber Arztbesetzt, nachts muss entsprechend ein NA zudisponiert werden. Zur Zeit sind leider noch keine Einsätze für diesen Typ des Rettungsmittels vorhanden. Primär wird dieses Fahrzeug nicht eingesetzt!

^Springer RTW[Bearbeiten]

Die Fahrzeuge X.3 im Spiel sind Fahrzeuge die im Spitzenbedarfsfall aus den Reihen des Brandschutzes (TLF oder DL) besetzt werden.

In der Realität gibt es entsprechende Nachrückebereiche die zuerst genutzt werden, bevor der Brandschutz 'zerpflückt' wird. Daher macht es Sinn nicht jedes Springerfahrzeug direkt zu Alarmieren. (Auch wenn es bis dato keinerlei Auswikungen auf das Spiel hat, da der Brandschutz nicht berücksichtigt ist.)

Die Springerfahrzzeuge werden derzeit vor den Nachrückebereichen gezogen! Daher die X.3 RTW wenn aktiv, auch entsprechend disponieren!

^Ersatzfahrzeuge[Bearbeiten]

I.d.R. werden RTWs primär durch die Ausfallreserven der BF Köln ersetzt.

Da dies aber ein ungeheurer Aufwand ist dies umzusetzen, kommt die erweiterte Vereinbarung zu tragen, in der die HiOrgs die von ihnen besetzten RTWs aus eigenen Reihen ersetzen sollen.

D.h. die RTW der BF Köln werden durch die Ausfallreserven der Stadt abgedeckt, die HiOrg besetzten Rettungsmittel aus den Reihen der HiOrg.

^First Responder / HLF/LF der BF Köln[Bearbeiten]

Aufgrund der Abhängigkeiten im Spiel sind die Feuerwehrfahrzeuge der BF Köln in der Fahrzeugliste mit X HLF20 X angegeben. Dies lässt sich derzeit nicht anders lösen. Als weitere Ausnahme ist das 1-LF-1 ebenfalls mit 1 HLF20 1 angelegt, damit bei einer parallelen Feuerwehralarmierung das Springerfahrzeug nicht in Dienst gehen kann.

Gründer[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]