Wichtig: Benutzerleitstellen bitte in dieser Liste eintragen! Beim Erstellen eines Leitstellenartikels bitte diese Hinweise beachten.

ILS Vorpommern-Greifswald

Aus LstSim
Wechseln zu: Navigation, Suche
ILS Vorpommern-Greifswald
ID 5496
Kategorie Empfohlene Benutzerleitstelle
Leitstellenthread Forum
Spielen Standard / Beta
Standort in Deutschland
Marker.png
Location map Deutschland.png
Qualitätsindikator
Lst. existiert real Komplette Wachen
SEG-Fahrzeuge Komplette Krankenhäuser
Abhängigkeiten eingebaut Ausreichend POI
Leitstellengebiet
Bundesland Mecklenburg-Vorpommern
Landkreise Vorpommern-Greifswald
Fläche 3.927 km²
Einwohner 244.207
Standort Greifswald
Betreiber Landkreis Vorpommern-Greifswald
Rettungswachen 23
Organisationen Eigenbetrieb des Landkreises
Deutsches Rotes Kreuz (DRK)
Arbeiter Samariter Bund (ASB)
Johanniter-Unfall-Hilfe (JUH)
Rettungsdienst Greifswald (HKS)
Rettungsmittel
Notarzteinsatzfahrzeuge 11
Rettungswagen 20
Krankentransportwagen 9
Rettungshubschrauber 1

Die ILS Vorpommern-Greifswald ist die neue Großleitstelle, die das Gebiet der Altlandkreise Ostvorpommern, Uecker-Randow und der Stadt Greifswald umfasst.

Der jetzige Landkreis Vorpommern-Greifswald entstand im Zuge der Kreisgebietsreform Mecklenburg-Vorpommern 2011 aus den Landkreisen Ostvorpommern und Uecker-Randow sowie der bislang kreisfreien Universitäts und Hansestadt Greifswald und ist laut Wikipedia der dittgrößte Landkreis Deutschlands.


Allgemeine Informationen[Bearbeiten]

Integrierte Leitstelle[Bearbeiten]

Die Leitstelle wird als Integrierte Leitstelle betrieben (abgekürzt ILS) - im Gegensatz zur Nachbarleitstelle Vorpommern-Rügen, die als Integrierte Regionalleistelle (IRLS) benannt wurde. Es werden also Rettungsdienst,Feuerwehr und Katastrophenschutz alarmiert und geführt. Die Polizei für die gesamte östliche Landeshälfte hat eine eigene Leitstelle in Neubrandenburg.

Der Rettungshubschrauber Christoph 47 (stationiert am Luftrettungszentrum Greifswald direkt am Uniklinikum) wird direkt von der Leitstelle Greifswald alarmiert. Er deckt das gesamte Kreisgebiet, sowie große Gebiete der Nachbarkreise Vorpommern-Rügen und Mecklenburgische Seenplatte ab.

Das NEF Zinnowitz lief bisher als Saison-Notarzt von 15. Mai-15. September. Seit 2014 wird der Standort ganzjährig besetzt. Zeitweise fuhr dort auch noch ein Zinnowitz 82-2 als "Aufstocker", bzw. ein mit Notarzt besetzter Geändewagen der Rettungsschwimmer. Dieser irreguläre 3.Inselnotarzt ohne strukturierte Dienstzeiten oder Alarmierung durch die Leitstelle ist nicht eingebaut.

Weiterhin sind auch drei Sanitätszüge des Katastrophenschutzes (Greifswald, Eggesin, Anklam) vorhanden. Diese werden in MV auch für Großlagen im Regel-RD, sowie Einzelfahrzeuge zu Absicherungen herangezogen.

Original 5-Ton-Folgen für fast alle Fahrzeuge sind eingebaut. Dort wo diese fehlten wurden sie durch systematische fiktive ersetzt.

Angepasste Alarmierungsdialoge und Alarmstichworte.

Der neue Digitalfunk wurde für den Rettungsdienst noch nicht eingeführt. Daher ist hier der Stand ohne digitale Alarmierung abgebildet. Die Fahrzeuge werden im Funk grundsätzlich ohne Ortskennzahlen angesprochen, nur die Greifswalder Fahrzeuge benutzen laut Funkordnung die Wachkenner 11 und 13.

Krankenhäuser im Kreisgebiet[Bearbeiten]

Krankenhäuser der Grund- und Regelversorgung

  • Wolgast
  • Anklam
  • Ueckermünde
  • Pasewalk

Krankenhäuser der Maximalversorgung

  • Universitätsklinikum Greifswald

Notaufnahmen Innere Medizin, Poliklinik Chirurgie, Eltern-Kind-Zentrum mit Gyn+Kinderklinik, sowie der Schockraum und die Stroke Unit werden separat angemeldet und angefahren und sind einzeln angelegt.

Krankenhäuser der Schwerpunktversorgung/ Spezialkliniken

  • Herz-und Diabeteszentrum Karlsburg
  • Johanna-Odebrecht-Stiftung Greifswald (Psychiatrie)

Nachbarleitstellen[Bearbeiten]

Einsatzgebiet der ILS Vorpommern-Greifswald.

Wissenswerte Informationen vor Spielbeginn[Bearbeiten]

Katastrophenschutz[Bearbeiten]

Kat-Schutz-Fahrzeuge können über eine Behelfsleitstelle alarmiert werden, sämtliche angrenzenden Leitstellen helfen gerne mit Fahrzeugen und Hubschraubern aus.

Laut landesweitem Reaktionsplan für überörtliche Hilfeleistung im MANV sind SEG und gegebenfalls KatS-Fahrzeuge extern verfügbar. Das heißt es ist korrekt, wenn derartige Fahrzeuge bei Bedarf von Nachbarleitstellen angefordert werden können.

Die KatS-Fahrzeuge der IRLS Vorpommern_Rügen sind im Zuge der Bewerbung zur empfohlenen Leitstelle nicht mehr extern verfügbar. MANV dürften aber mit den im Landkreis Vorpommern-Greifswald vorgehaltenen Mitteln abzuarbeiten sein.

ZentraleKoordinierungsStelle Intensivtransport MV[Bearbeiten]

Die Rettungsmittel der ZKS Intensivtransport (die real unter diesem Namen von der ILS Westmecklenburg in Schwerin geführt wird) liegen bei 1800 Sekunden.

Die Ambulanzhubschrauber Neubrandenburg und Pinnow werden normalerweise als Verlegungshubschrauber eingesetzt. In der Sim also perfekt für die beliebten Organtransporte. Sie können z.B. im Rahmen von Großschadenslagen auch für Primäreinsätze angefordert werden.

Für landgebundene Verlegungen stehen in Neubrandenburg und Parchim die beiden einzigen Intensivtransportwagen des Landes zur Verfügung.

Der ITH Rostock (= ITH MV / Akkon Rostock) ist der einzige Rettungshubschrauber mit Nachtflugerlaubnis. Er ist seit 2014 tagsüber ohne Vorlaufzeit alarmierbar, nachts mit etwa 15 Minuten Verzögerung. Daher ist er, wie nachtflugtaugliche RTH der offiziellen Leitstellen, doppelt angelegt, als Tag-und Nachtversion.

Einsetzbare Hubschrauber[Bearbeiten]

  • Christoph 47 (DRF LRZ Greifswald) - Leitstelle Vorpommern-Greifswald
  • Christoph 34 (BMI LRZ Güstrow) - Leitstelle Mittleres Mecklenburg
  • Christoph 48 (ADAC LRZ Neustrelitz) - Leitstelle Mecklenburgische Seenplatte
  • Christoph 39 (ADAC LRZ Perleberg) - Leitstelle NordWest
  • SAR 21 (SAR Bereitschaft Warnemünde) - RCC Glücksburg
  • SAR 10 (SAR Bereitschaft Helgoland) - RCC Glücksburg
  • SAR 12 (SAR Reserve Nordholz) - RCC Glücksburg
  • Air Ambulance 02(Windpark-Werks-RTH) - RCC Glücksburg
  • ITH Akkon/Christoph Rostock / ITH MV - ZKS Intensivtransport MV
  • AHS Rettung Neubrandenburg 84/1 - ZKS Intensivtransport MV
  • AHS Rettung Pinnow 84/1 (Schwerin) - ZKS Intensivtransport MV

Die SAR Reserven und Ambulanzhubschrauber (AHS) wären nur im Äußersten Notfall verfügbar, könnten aber eingesetzt werden. Auch der Air Ambulance 02 (Werks-RTH der Windparkbaustellen) kann selten mal für Primäreinsätze kommen, wenn Glücksburg keinen SAR frei hat.

Sonstiges[Bearbeiten]

Die ILS VG wurde erstellt und wird betreut von dem User Wurzlberger.

Verwendeten Informationen stammen aus freien Quellen oder persönlichen Nachfragen.

Links[Bearbeiten]

Übersicht über die Rettungswachen